Hans Neusel (SPD)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Neusel (* 18. Dezember 1914 in Hohenkirchen; † 10. August 1999 in Vellmar) war ein hessischer Politiker (SPD) und Abgeordneter des Hessischen Landtags.

Ausbildung und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hans Neusel machte nach der Mittleren Reife eine Handwerkslehre, wurde jedoch im Zweiten Weltkrieg 1940 schwer verwundet und arbeitete seither im Verwaltungsdienst.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hans Neusel war Mitglied der SPD und dort in einer Reihe von Vorstandsämtern tätig. So war er Kreisvorsitzender im Kreis Kassel und Mitglied des Bezirksvorstandes.

Kommunalpolitisch war er Gemeindevertreter in Obervellmar und amtierte 1962 bis 1970 dort als hauptamtlicher Bürgermeister. Gleichzeitig war er Mitglied des Kreistags Kassel-Land und führte dort die SPD-Fraktion von 1956 bis 1971.

Hans Neusel war 2 Wahlperioden lang vom 1. Dezember 1970 bis zum 30. November 1978 Mitglied des hessischen Landtags, dessen Vizepräsident er von 1974 bis 1978 war. 1974 eröffnete er den Landtag als Alterspräsident.

Hans Neusel war Mitglied der 6. Bundesversammlung.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jochen Lengemann: Das Hessen-Parlament 1946–1986. Biographisches Handbuch des Beratenden Landesausschusses, der Verfassungsberatenden Landesversammlung und des Hessischen Landtags (1.–11. Wahlperiode). Hrsg.: Präsident des Hessischen Landtags. Insel-Verlag, Frankfurt am Main 1986, ISBN 3-458-14330-0 (hessen.de [PDF; 12,4 MB]).