Hans Trapp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hans Trapp
Personalia
Geburtstag 3. Mai 1882
Position Rechtsaußen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
0000–1899 Cannstatter FC
1899–1906 Stuttgarter Cickers
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Hans Trapp (* 3. Mai 1882; † nach 1928) war ein deutscher Fußballspieler und Sportfunktionär.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1899 trennten sich einige Männer vom Cannstatter Fußball-Club, und gründeten den FC Stuttgarter Cickers, darunter war auch Hans Trapp. Er war als Gründungsmitglied auch Teil der ersten Vorstandschaft des Vereins und fungierte als 1. Spielleiter der Cickers. Bei ersten Spiel der Vereinsgeschichte, welches am 8. Oktober 1899 auf dem Stöckach-Platz gegen den FC Stuttgart 1894 stattfand kam er als Rechtsaußen zum Einsatz. Die Partie endete 11:0 für die Cickers. Bis 1906 war Trapp als Fußballspieler bei den Stuttgartern aktiv und zwischen 1908 und 1911 sowie 1912 bis 1919 Vorsitzender des Vereins. Später wurde er zum ersten Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt.

Neben seiner Tätigkeit bei den Kickers war Trapp von 1902 bis 1904 Mitglied des Spielausschusses des Süddeutschen Fußball-Verbands, von welchem er auch Träger der Ehrennadel wurde. Aber auch der Leichtathletik war Trapp verbunden, so hatte er von 1918 für mindestens sechs Jahre lang das Amt des Leiters des Württembergischen Leichtathletik-Verband inne. In dieser Zeit saß Trapp zudem dem Stadtverband für Leibesübungen Groß-Stuttgart vor.

Des Weiteren war er Teil, des am 8. September 1928 in Karlsruhe gegründeten „Club der Alten“, einer Vereinigung der Fußball-Pioniere um Walther Bensemann.

Beruflich war Trapp Regierungsbaumeister sowie Regierungsbaurat.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]