Hans de Beer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans de Beer (* 1957 in Muiden, Nordholland) ist ein niederländischer Illustrator und Autor.

Hans de Beer studierte zunächst Geschichte, danach Illustration an der Rietveld Art Academie in Amsterdam.

Er zeichnete verschiedene Serien für niederländische Kinderzeitschriften, bevor sein erstes Bilderbuch mit dem kleinen Eisbären entstand. Er arbeitet heute als freischaffender Illustrator, schreibt und veröffentlicht seine Bilderbücher auch auf Deutsch.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kleiner Eisbär, wohin fährst du? (1987)
  • Kleiner Eisbär, komm bald wieder! (1988) (Goldene Schallplatte, Deutschland: Kids-Award)[1]
  • Olli, der kleine Elefant (1989)
  • Valentino Frosch und das himbeerrote Cabrio (1990)
  • Kleiner Eisbär, nimm mich mit! (1990)
  • Kleiner Braunbär, wovon träumst du? (1994)
  • Kleiner Dodo, was spielst du? (1995)
  • Kleiner Eisbär, kennst du den Weg? (1996)
  • Der kleine Eisbär und der Angsthase (1998)
  • Kleiner Eisbär, lass mich nicht allein! (1999)
  • Ich bin MäuseKatzenBärenStark! (2000)
  • Kleiner Eisbär, hilf mir fliegen! (2001)
  • Wer legt das schönste Ei? (2002)
  • Leonardos großer Traum (2003)
  • Briefmarke für die Schweizerische Post (2008)
  • Kleiner Eisbär: Lars, bring uns nach Hause! (2011)
  • Hase und Maulwurf: Zwei starke Freunde (2014)

Weitere zweisprachige Ausgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kleiner Eisbär wohin fährst du? = Küçük beyaz ayı nereye gidiyorsun?, Üb. Kemal Kurt (1994)
  • Kleiner Eisbär, hilf mir fliegen! = Küçük Beyaz Ayı, Yardım Et Uçayım!, Üb. Kemal Kurt (1999)
  • Kleiner Eisbär, kennst du den Weg? = Küçük Beyaz Ayı Yolu Biliyor Musun?, Üb. Kemal Kurt (2001)
  • Der kleine Eisbär und der Angsthase = Küçük Beyaz Ayı İle Korkak Tavşan (2002)
  • Kleiner Eisbär, nimm mich mit!

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gold-/Platin-Datenbank des Bundesverbandes Musikindustrie, Abruf vom 11. November 2015

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]