Happy Valley Racecourse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Happy Valley Racecourse
跑馬地馬場
Happy Valley Racecourse (Abends, 2016)

Happy Valley Racecourse (Abends, 2016)

Daten
Ort Happy Valley Racecourse,
2 Sports Road,
Happy Valley, HK Island,
HongkongHongkong Hongkong, China
Bauherr Hongkongs Kolonialregierung
Baujahr 1845
Koordinaten 22° 16′ 19,8″ N, 114° 10′ 51,8″ OKoordinaten: 22° 16′ 19,8″ N, 114° 10′ 51,8″ O
Happy Valley Racecourse 跑馬地馬場 (Hongkong)
Happy Valley Racecourse 跑馬地馬場

Die Pferderennbahn Happy Valley Racecourse (chinesisch 跑馬地馬場 / 跑马地马场, Pinyin Pǎomǎdì Mǎchǎng, Jyutping Paau1maa5dei6*2 Maa5coeng4) ist eine von zwei Pferderennsportanlagen in Hongkong. Die Rennbahn befindet sich im gleichnamigen Stadtteil Happy Valley, gelegen im Eastern District auf Hong Kong Island. Die Sportanlage ist von den Straßen Wong Nai Chung Road und Morrison Hill Road umrundet. Der Veranstaltungsort ist für Zuschauer bis zu 55.000 Personen ausgelegt.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Happy Valley Racecourse, 1840
Das Brandunglück von 1918

Um den britischen Einwohnern Pferderennen bieten zu können, beschloss die damalige Kolonialregierung den Bau einer Pferderennbahn. Das Gebiet war zuvor Sumpfland, aber gleichzeitig auch die einzige flache Ebene, die geeignet war, um eine Pferderennbahn auf Hong Kong Island zu errichten. Um Platz für die Rennbahn zu schaffen, verbot man den umliegenden Dörfern den Anbau von Reis. Happy Valley Racecourse wurde 1845 erbaut; das erste Rennen fand im Dezember 1846 statt.[2] Im Laufe der folgenden Jahre wurde das Pferderennen auch bei den chinesischen Bewohnern immer beliebter.

Am Nachmittag des 26. Februar 1918 brach eine vorübergehend errichtete Zuschauertribüne zusammen. Hunderte Menschen hielten sich zum Zeitpunkt des Unglücks auf der Tribune auf, als die aus Bambus errichtete Konstruktion nachgab. Beim Einsturz entflammten die Feuerstellen der dort aufgebauten Imbissstände den zum Bau verwendeten Bambus. Das Feuer griff rasch um sich, so dass bis zum Zeitpunkt, als das Feuer unter Kontrolle war, 614 Tote gezählt wurden.[3]

Die Anlage wurde im Laufe der Jahre weiter ausgebaut, die letzte größere Erweiterung war im Jahr 1995.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Pferderennbahn Happy Valley Racecourse ist eine von zwei Rennstrecken in Hongkong, die vom Hong Kong Jockey Club für Pferderennen betrieben wird, die zweite ist der Sha Tin Racecourse. Die Rennen finden zumeist regelmäßig am Mittwochabend statt, seltener auch am Wochenende. Die Veranstaltungen sind neben Clubmitgliedern auch für volljährige Besucher zugänglich.[4] Der Veranstaltungsort ist ausgelegt für eine Besucheranzahl von ca. 55.000 Personen.[5]

Im Zentrum der Anlage befinden sich weitere Sport und Freizeitanlagen, unter anderem mehrere Fußball-, Rugby- oder Feldhockeyplätze.[6]

Das Hong Kong Jockey Club Archiv und Museum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im zweiten Stock des Happy Valley Stands befindet sich das im Oktober 1996 eröffnete Hong Kong Jockey Club Archive und das Hong Kong Racing Museum.[7] Das Museum umfasst auf über 6000 Quadratmeter vier Galerien, ein Kino und bietet verschiedene Möglichkeiten zum Kauf von Souvenirs.

Die Galerien beinhalten unter anderem die folgenden Ausstellungen:

  • The Origin of Our Horses: Die Galerie zeigt den früheren Migrationsweg der Pferde aus dem nördlichen Teil Chinas nach Hongkong
  • Shaping Sha Tin: Die Ausstellung widmet sich dem Bau des Sha Tin Racecourse
  • Understanding Horses: Die Ausstellung vom Skelett des dreimaligen Siegerpferdes Silver Lining
  • Thematische Ausstellungen: Die Geschichte des Jockey Clubs, ausgewählte gemeinnützige Organisationen und Gemeinschaftsprojekte, die vom Hong Kong Jockey Club Charities Trust unterstützt werden

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Happy Valley Racecourse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Horse racing at Happy Valley lives up to hype The Star - Toronto Star Newspaper. Abgerufen am 19. März 2016.
  2. The Happy Valley: A History and Tour of the Hong Kong Cemetery, Ken Nicolson, Hong Kong University Press, 2010 ISBN 988-802-810-3.
  3. Voices from the Past: Hong Kong, 1842–1918, Solomon Bard, Hong Kong University Press, 2002 ISBN 962-209-574-7.
  4. Happy Valley Racecourse 跑馬地馬場 happyvalleyracecourse.com – offizielle Website des Happy Valley Racecourse. Abgerufen am 10. April 2017.
  5. Happy Valley racecourse in Hong Kong globaltimes.cn – The Global Times English Edition. Abgerufen am 10. April 2017.
  6. "Happy Valley Recreation Ground" (Memento des Originals vom 21. Mai 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lcsd.gov.hk lcsd.gov.hk - Leisure and Cultural Services Department. Abgerufen am 4. März 2012.
  7. Facilities hkjc.com - The Hong Kong Jockey Club. Abgerufen am 10. April 2017.