Harald Sandner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Harald Sandner (* 9. Mai 1960 in Coburg) ist ein deutscher Kaufmann und Historiker.

Bekannt wurde er vor allem mit einem umfangreichen Werk über Adolf Hitler, in das er fünfundzwanzig Jahre Arbeit investierte: ein Itinerar, das Tag für Tag alle Aufenthaltsorte und Reisen Hitlers minuziös aufzeichnet und nachvollzieht.

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Coburg im 20. Jahrhundert. Die Chronik der Stadt Coburg vom 01.01.1900 bis zum 31.12.1999, 472 Seiten, über 800 Bilder, über 60 genealogische Stammtafeln, Coburg 2000
  • Das Haus Sachsen-Coburg und Gotha. Eine Dokumentation zum 175-jährigen Jubiläum des Stammhauses, 368 Seiten, über 400 Bilder, Coburg 2001
  • Symbol einer Epoche. Sonderbeilage des Coburger Tagesblattes zum 100-jährigen Todestag von Queen Victoria von Großbritannien und Irland, Coburg 2001 (4 Seiten, Coburger Tageblatt)
  • Ein Herzogtum in aller Welt. Broschüre über den Aufstieg der Dynastie Sachsen-Coburg und Gotha, je in deutscher und in englischer Sprache, 38 Seiten, Coburg 2003
  • Der Reformator Martin Luther in Coburg. Broschüre über die Aufenthalte Martin Luthers in Coburg, je in deutscher und englischer Sprache, 24 Seiten, Coburg 2004
  • Das Wappen Coburgs. Flyer über die Wappen der Stadt Coburg, je in deutscher und englischer Sprache, 12 Seiten, Coburg 2004
  • Das Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha. Flyer über eine große Historie in aller Kürze, Coburg 2005
  • Fürstenhochzeit. Flyer über das letzte große Familientreffen, Coburg 2007 (4 Seiten)
  • Victoria und Albert. Flyer über das Traumpaar des 19. Jahrhunderts, Coburg 2007 (je in deutscher und englischer Sprache, 12 Seiten)
  • Coburg – Zeitsprünge. Bildband mit historischen Vergleichsaufnahmen von 1860 – 1986, 100 Seiten, 185 Bilder, Erfurt 2007
  • Historisches Magazin – COBURG. Eine Retrospektive mit „Aha“-Effekt, 16 Seiten, Coburg 2007
  • Hitlers Herzog. Die Biographie. Carl Eduard von Sachsen-Coburg und Gotha, 558 Seiten, Coburg 2011
  • Hitler – Das Itinerar. Aufenthaltsorte und Reisen von 1889 bis 1945, 4 Bände, 2432 Seiten, 2211 Abbildungen (umfangreichste Publikation über Hitler), Berlin 2016
  • Hitler – Das letzte Jahr. Chronologie einer Apokalypse, Berlin 2018

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]