Harald Spörl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harald „Lumpi“ Spörl (* 31. Oktober 1966 in Bamberg) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Da der Mittelfeldspieler in der Fußball-Bundesliga über 14 Jahre ausschließlich für den Hamburger SV spielte, gilt er als „HSV-Urgestein“.

In dieser Zeit absolvierte Spörl von 1987 bis 2001 321 Bundesliga-Spiele, in denen er 60 Tore erzielte. Seine beste Saison erlebte der gebürtige Franke in der Serie 1995/96, in der er den HSV mit 14 Toren (darunter 4 Elfmeter) – einer für einen Mittelfeldakteur bemerkenswert hohen Zahl – in den UEFA-Cup führte.

Zu dieser Zeit stand er auch im erweiterten Kreis der Nationalmannschaft, für die er jedoch nie zum Einsatz kam. Sein Spitzname lautet „Lumpi“.

Frühere Vereine (vor HSV):

Spätere Vereine (nach HSV):

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]