Harald Starzengruber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Harald Starzengruber (* 11. April 1981 in Salzburg[1]) ist ein österreichischer Radprofi. Er ist Polizeibeamter.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Harald Starzengruber 2004 Stagiaire beim Radsportteam Quickstep-Davitamon war, fuhr er in den Jahren 2006 für die österreichischen Mannschaften Elk Haus-Simplon und bis 2014 das Radteam Tirol. Während seiner Karriere wurde er viermal österreichischer Staatsmeister: 1998 im Juniorenmeister im Cross, 2000 im Straßenrennen der U23, 2003 im Cross der U23 und 2010 im Straßenrennen der Elite.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1998
  • MaillotAustria.PNG Österreichischer Staatsmeister - Cross (Junioren)
2000
  • MaillotAustria.PNG Österreichischer Staatsmeister - Straßenrennen (U23)
2003
  • MaillotAustria.PNG Österreichischer Staatsmeister - Cross (U23)
2010

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Internetseite von Harald Starzengruber. Abgerufen am 21. Juli 2013.