Harald Strutz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Harald Strutz, 2019

Harald Strutz (* 22. Dezember 1950[1] in Mainz) ist ein deutscher Sportfunktionär und ehemaliger Leichtathlet. Er war von 1988 bis 2017 Präsident des Sportvereins 1. FSV Mainz 05.[2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harald Strutz ist der jüngere Bruder von Walter Strutz. Er wuchs im Stadtteil Mainz-Hartenberg-Münchfeld auf, wo sein Vater die Geschäfte der „Pommersche Saatzucht“ führte. Strutz schlug den sportpolitischen Weg seines Vaters Walter Strutz sen. ein, der Vorsitzender der Mainzer FDP und ab 1951 Präsident von Mainz 05 war.[3] Er machte 1970 Abitur am Gutenberg-Gymnasium in Mainz und studierte anschließend bis 1978 an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Jura und ist seit 1978 als Rechtsanwalt tätig.

Als Leichtathlet für den USC Mainz wurde er 1969 und 1970 jeweils Deutscher Vizemeister im Dreisprung.[4] Seit 1980 ist Strutz Justiziar des Landessportbundes Rheinland-Pfalz. Außerdem gehört er seit 1996 dem DFB-Vorstand an, seit 2001 dem Ligavorstand des DFB und der DFL als stellvertretender Vorsitzender.

Strutz ist Mitglied der FDP, für die er von 1998 bis 2019 dem Stadtrat von Mainz angehörte.[5][6] Dort trat er unter anderem für die stärkere Beteiligung von Frauen an der Stadtplanung von Mainz ein.[7] Harald Strutz hatte als Stadtratsmitglied auch beratende Stimme im Ortsbeirat seines Wohnorts Mainz-Gonsenheim.[8]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Strutz, Harald. Rechtsfibel für Vereine. Das Recht im Verein in Frage und Antwort. Schriftenreihe zum Deutschen Sporthandbuch, Deutscher Fachschriften-Verlag (Wiesbaden), 1986

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Harald Strutz – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Heute in Rhein-Main („Geburtstag haben am Dienstag“ [22. Dezember 2020]). In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21. Dezember 2020.
  2. http://www.mainz05.de/mainz05/aktuell/news/news-detail/article/kaluza-ist-neuer-vereinsvorsitzender.html
  3. Michael Erfurth: Ich will mit wachen Augen durch die Stadt gehen. Citymanager: Walter Strutz übernimmt nach über 30 Jahren Landespolitik im Sommer das Amt. In: Allgemeine Zeitung Mainz. 18. April 2012, archiviert vom Original am 22. April 2012;.
  4. Leichtathletik - Deutsche Meisterschaften (Dreisprung - Herren) - Liste historischer Ergebnisse.
  5. Kandidat Stadtrat Mainz, Harald Strutz (FDP): Für eine Großsporthalle. In: Allgemeine Zeitung Mainz. 3. Juni 2009, abgerufen am 21. April 2012.
  6. Harald Strutz zukünfitg nicht mehr im Mainzer Stadtrat. In: Allgemeine Zeitung Mainz. 19. September 2018, abgerufen am 28. Oktober 2019.
  7. Thomas K. Slotwinski: Zentrum in Mainzer Lu: Stadtrat legt keine Mindestgröße fest. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Rhein-Zeitung Mainz. 29. September 2011, ehemals im Original; abgerufen am 21. April 2012.@1@2Vorlage:Toter Link/www.mainzer-rhein-zeitung.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  8. Ortsbeirat Mainz-Gonsenheim. Landeshauptstadt Mainz, 2012, abgerufen am 21. April 2012.