Hard to Say I’m Sorry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Hard to Say I’m Sorry / Chicago
  DE 6 06.09.1982 (27 Wo.)
  AT 5 15.08.1982 (16 Wo.)
  CH 1 22.08.1982 (12 Wo.)
  UK 4 21.08.1982 (15 Wo.)
  US 1 05.06.1982 (24 Wo.)
Hard to Say I’m Sorry / Az Yet feat. Peter Cetera
  DE 72 07.04.1997 (9 Wo.)
  UK 7 21.06.1997 (7 Wo.)
  US 8 22.02.1997 (34 Wo.)
Hard to Say I’m Sorry / Aquagen
  DE 5 11.03.2002 (12 Wo.)
  AT 4 10.03.2002 (16 Wo.)
  CH 30 10.03.2002 (12 Wo.)
  UK 33 01.03.2003 (3 Wo.)
[2] [3]
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/Quellen-Parameter

Hard to Say I’m Sorry ist ein Lied der US-amerikanischen Jazzrock-Band Chicago aus dem Jahr 1982. Es wurde von Peter Cetera und David Foster geschrieben und produziert und erschien auf dem Album Chicago 16.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Song sowie auch das Album stellen eine Abweichung vom bisherigen Musikstil von Chicago dar, die bis dahin für ihre ruhige Rockmusik mit Blasinstrumenten bekannt waren. Um sich dem Stil der Rockmusik der 1980er Jahre anzupassen, verwendete man nun verstärkt Synthesizer und stark verzerrte E-Gitarren, wie es bei vielen damaligen Rock-Hits üblich war. In der Albumversion enthält das Lied einen Übergang in das jazzlastigere Get Away. Die meisten Radiosender spielen den Song ohne Übergang, teilweise wird in den Vereinigten Staaten das Lied mit dem Track Get Away im Anhang gespielt.

Unüblich war auch, dass Chicago weitgehend auf seine Bandmitglieder verzichtete, und für die Aufnahmen der Single auf Studiomusiker zurückgriff. David Foster spielte das Klavier, von der US-amerikanischen Rockband Toto spielte Steve Lukather Gitarre, David Paich und Steve Porcaro übernahmen die Synthesizer und der Backgroundgesang stammt von Bill Champlin.

Das Lied behandelt die Situation eines Paares vor der Trennung, in der jemand den anderen bittet, ihm zu verzeihen.[4]

Die Veröffentlichung fand am 25. Mai 1982 statt. In den Vereinigten Staaten, Kanada, Irland, Italien und der Schweiz wurde die Rockballade ein Nummer-eins-Hit.

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Musikvideo wurde in Griechenland gedreht. In der Handlung werden Chicago von einigen Studiomusikern begleitet. In der Videofassung mit der Erweiterung zum Track Get Away sieht man auch ein Feuerwerk um ein Riesenrad.[5]

Coverversionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen für Hard to Say I’m Sorry: DE AT CH UK
  2. Hard to Say I’m Sorry von Chicago in den US-Charts
  3. Hard to Say I’m Sorry von Az Yet in den US-Charts
  4. hard to say i'm sorry Übersetzung von Chicago. In: auf golyr.de. Abgerufen am 25. März 2011.
  5. Chicago Hard To Say I'm Sorry full version. Musikvideo. In: MyVideo.de. Abgerufen am 25. März 2011.