Harderbahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Harderbahn bei Interlaken
Aktie der Harderbahn von 1906

Die Harderbahn (HB) ist eine Standseilbahn im Berner Oberland in der Schweiz und führt von Interlaken auf den Harder Kulm. Die Bahn wurde 1908 eröffnet.

Die Strecke beginnt in Interlaken, nahe dem Bahnhof Interlaken Ost, auf 567 m ü. M. Ungewöhnlich ist für die Harderbahn, dass die Strecke nicht wie für Standseilbahnen üblich gerade, sondern fast halbkreisförmig am Berg geführt ist. Mit einer maximalen Steigung von 64 % überwindet sie bei einer Gleislänge von 1447 m einen Höhenunterschied von 755 m bis zur 1322 m ü. M. gelegenen Bergstation.

Die Fahrt dauert 8 Minuten, während der die Bahn einen Tunnel durchquert.

Die Harderbahn verkehrt nur im Sommer. Während die Talstation in der Gemeinde Interlaken liegt, befindet sich die Bergstation auf dem Gebiet der Stadt Unterseen und ist damit einziger Bahnhof von Unterseen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wolfgang Finke: Die Fahrzeuge der Jungfraubahnen 2. Ein Buch auf DVD, Verlag tram-tv, Köln 2010, ISBN 978-3-9813669-3-8

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Harderbahn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien