Harding (Automobilhersteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Harding
Rechtsform
Gründung 1919
Auflösung 1919
Sitz Oshkosh, Wisconsin, USA
Leitung Samuel B. Harding
Branche Automobile

Harding war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen hatte seinen Sitz im US-Bundesstaat Wisconsin. Ein Historiker meint, der Standort war in Oshkosh, ein anderer nennt Kenosha.[1] Samuel B. Harding war in leitender Position tätig.[1] Die Produktion von Automobilen lief nur kurze Zeit und wird auf 1919 datiert.[1] Der Markenname lautete Harding.[1][2] Insgesamt entstanden wahrscheinlich 4 oder 5 Fahrzeuge, möglicherweise 13.[1]

Ein Fahrzeug existiert noch.[1][2]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fahrzeuge hatten einen Sechszylindermotor von der Wisconsin Motor Manufacturing Company. Er leistete 60 PS. Eine Abbildung zeigt einen Roadster.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 676 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 671 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 676 (englisch).
  2. a b c George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 671 (englisch).