Harfenklavier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Klavierharfe

Die Klavierharfe (teilweise auch als Harfenklavier bezeichnet, internationale Bezeichnung Claviharp(e)) ist eine historische Bauform einer Harfe bei die Saiten mit Messingstiften gezupft wurden. Es ist damit ein Zwitter zwischen Pianoforte und Harfe, mit dem man einerseits den Harfenklang erhalten und andererseits die Spielbarkeit mit einer Klaviatur erleichtern wollte. Erhaltene Exemplare finden sich in den Musikinstrumentenmuseen in Leipzig und Brüssel.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eintrag im Österreichischen Musiklexikon