Harle Kurier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Harle Kurier
Harle Kurier vor Wilhelmshaven (2011)
Harle Kurier vor Wilhelmshaven (2011)
Schiffsdaten
Flagge DeutschlandDeutschland Deutschland
andere Schiffsnamen
  • Spiekeroog II (1985–1991)
  • Stadt Wittmund (1980–1985)
  • Langeoog II (1971–1980)
Schiffstyp Seebäderschiff
Rufzeichen DCKW
Heimathafen Carolinensiel
Eigner Reederei Warrings
Bauwerft Gebrüder Schlömer, Oldersum
Stapellauf Mai 1971
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
37,00 m (Lüa)
Breite 7,20 m
Tiefgang max. 0,99 m
Vermessung 218 BRZ / 111 NRZ
Maschinenanlage
Maschine 2 Volvo Penta D12MH Dieselmotoren
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
452 kW (615 PS)
Propeller 2
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 400 (250 im Winter)
Sonstiges
Registrier-
nummern
IMO 7114587

Die Harle Kurier ist ein in Wilhelmshaven stationiertes Passagierschiff der Reederei Warrings, welches im Sommer häufig für Hafenrundfahrten in Wilhelmshaven und als Fährschiff zwischen Wilhelmshaven und Eckwarderhörne eingesetzt wird.

Das Schiff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schiff wurde als Langeoog II auf der Schiffswerft Gebrüder Schlömer im ostfriesischen Oldersum gebaut. Der Stapellauf fand im Mai 1971 statt. Noch im gleichen Monat nahm das Schiff für die Schiffahrt der Inselgemeinde Langeoog den Fährbetrieb zwischen Bensersiel und Langeoog auf. 1980 wurde das Schiff in Stadt Wittmund umbenannt und fuhr fortan als Inselfähre nach Wangerooge. 1985 wurde das Schiff in Spiekeroog II umbenannt und bediente den Personenverkehr zwischen Neuharlingersiel und der Insel Spiekeroog. Seit 1991 trägt das Schiff seinen heutigen Namen und wird vorwiegend als Personen- und Fahrradfähre zwischen Wilhelmshaven und Eckwarderhörne sowie für Hafenrundfahrten oder Fahrten zu den Seehundsbänken eingesetzt.

Am 19. Februar 2013 kam es auf einer Überführungsfahrt zu einem Brand im Maschinenraum und das antriebslose Schiff musste vom Seenotkreuzer Bernhard Gruben nach Norderney zurückgeschleppt werden. Die dreiköpfige Besatzung der Harle-Kurier blieb unverletzt.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Harle Kurier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. seenotretter.de: Feuer im Maschinenraum: Seenotretter schleppen Fahrgastschiff vor Norderney ein. Abgerufen am 26. Oktober 2020.