Harmony of the Seas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harmony of the Seas
Die Harmony of the Seas in Rotterdam, 24. Mai 2016

Die Harmony of the Seas in Rotterdam, 24. Mai 2016

Schiffsdaten
Flagge BahamasBahamas (Handelsflagge) Bahamas
Schiffstyp Kreuzfahrtschiff
Klasse Oasis-Klasse
Rufzeichen C6BX8
Heimathafen Nassau
Reederei Royal Caribbean Cruise Line
Bauwerft STX France, Saint-Nazaire
Baunummer A34[1]
Baukosten 1,3 Milliarden USD[2]
Bestellung 27. Dezember 2012[3]
Kiellegung 9. Mai 2014[3][4]
Taufe 10. November 2016[5]
Stapellauf 19. Juni 2015[3]
Übernahme 12. Mai 2016
Indienststellung 20. Mai 2016
Verbleib in Dienst
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
362,12[3] m (Lüa)
330,697[3] m (Lpp)
Breite 66 m Büa ,47 m
Seitenhöhe 65 m
Tiefgang max. 9,322[3] m
Verdrängung 100.000 t
Vermessung 226.963 BRZ[3]
 
Besatzung 2384
Maschinenanlage
Maschine dieselelektrisch
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
97.000 kW (131.883 PS)
Dienst-
geschwindigkeit
22 kn (41 km/h)
Energie-
versorgung
Wärtsilä-Dieselmotoren
Propeller 3 × Azipod je 20000 kW
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 20.236 tdw
Zugelassene Passagierzahl 6.360
Sonstiges
Klassifizierungen

DNV GL

Registrier-
nummern

IMO-Nr. 9682875

Die Harmony of the Seas ist ein Kreuzfahrtschiff der Royal Caribbean Cruises Ltd. und das (per September 2016) größte Kreuzfahrtschiff, das jemals gebaut wurde.[6] Das Schiff wurde am 12. Mai 2016 an die Reederei übergeben. Es handelt sich um ein geringfügig vergrößertes Schwesterschiff der Oasis of the Seas und der Allure of the Seas.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heckansicht des Schiffes, Juni 2015

Am 25. Oktober 2012 gab Royal Caribbean den Bau eines dritten Schiffes der Oasis-Klasse bekannt. Am 27. Dezember 2012 wurde das Schiff bei STX France mit Sitz in Saint-Nazaire in Auftrag gegeben, nachdem eine Verhandlung mit der Werft STX Finland gescheitert war. Der Baubeginn des Schiffes war am 23. September 2013,[7] am 9. Mai 2014 wurde das Schiff auf Kiel gelegt und am 20. Mai 2016 in Dienst gestellt. Am 1. Februar 2015 wurde der teilweise fertige Rohbau des dritten Schiffes der Klasse aus dem Trockendock A in das tiefere Trockendock B der Werft STX France verlegt.[8] Die Harmony of the Seas ist 2,15 Meter länger und 5,5 Meter breiter als ihre beiden Schwesterschiffe. Das Schiff ist in der Lage, 6.360 Passagiere in 2.744 Kabinen unterzubringen und kann damit 64 Passagiere mehr als ihre älteren Schwesterschiffe aufnehmen.

Die Harmony of the Seas (2.v.links) im Hafen von Philipsburg, 14.12.2016

Im Februar 2015 verkündete Royal Caribbean, dass das neue Schiff auf den Namen Harmony of the Seas getauft wird.[9] Am 19. Juni 2015 wurde das Schiff vom Stapel gelassen.Am 10. März 2016 lief das Schiff zu seiner ersten Erprobungsfahrt auf See aus.[10] Eine weitere Erprobungsfahrt begann am 21. April 2016.[11] Die Harmony of the Seas wurde am 12. Mai 2016 an Royal Caribbean ausgeliefert. Drei Tage später verließ das Schiff Saint-Nazaire mit dem Ziel Southampton. Von dort soll die Harmony of the Seas am 22. Mai ihre Jungfernfahrt antreten und Kurs auf ihren Basishafen Barcelona nehmen.[12] Am 10. November 2016 wurde die Harmony of the Seas in Fort Lauderdale getauft.[13][5]

Im Mai 2014 gab Royal Caribbean bekannt, ein weiteres Schwesterschiff mit denselben Ausmaßen wie die Harmony of the Seas in Auftrag zu geben. Die Symphony of the Seas soll 2018 in Dienst gestellt werden.[14][15]

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Heck befindet sich ein 30 Meter hohes symmetrisches Paar Trockenrutschen. The Ultimate Abyss startet 47 Meter über der Wasserlinie auf Deck 16 oberhalb des Aqua Theaters.[10]

Rumpf- und Antriebstechnik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Harmony of the Seas ist ein Luftschmierungsystem (Air Lubrication System) eingebaut. Dabei wird ein Schleier aus Luftblasen unter den Schiffsboden gedrückt, um den Fahrwiderstand zu vermindern. In Verbindung mit weiteren Maßnahmen soll die Harmony of the Seas laut Betreiber gegenüber den zuvor abgelieferten Schwesterschiffen bis zu 20 Prozent effizienter sein.[16] Die Hauptmaschinenanlage besteht aus drei Sechzehnzylinder-Schiffsdieseln von Wärtsilä mit je 18.860 kW Leistung sowie drei Zwölfzylinder-Schiffsdieseln desselben Herstellers mit je 13.860 kW Leistung für den integrierten elektrischen Antrieb. Als Notstromaggregate sind zwei Dieselmotoren von MTU an Bord.[17] Als Treibstoff wird Schweröl verwendet, wobei ein Schwefelwäscher (Scrubber) eingesetzt wird, um Schwefelemissionsgrenzwerte einzuhalten, die in Häfen und Küstenbereichen der EU und der USA vorgeschrieben sind. Von Analysten wird der tägliche Treibstoffbedarf auf mindestens 150 Tonnen beziffert, der Schadstoffausstoß mit ca. fünf Tonnen Stickoxide und 450 kg Feinstaub angegeben.[18]

Zwischenfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 13. September 2016 ereignete sich im Hafen von Marseille ein Unfall. Offenbar bei einer Rettungsübung löste sich ein mit fünf Crewmitgliedern besetztes Rettungsboot von der Haltevorrichtung und stürzte aus einer Höhe von ca. 10 Metern aufs Wasser. Bei dem Aufprall wurde eine Person getötet und vier wurden schwer verletzt.[19]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Harmony of the Seas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Saint-Nazaire: Trois paquebots géants en construction. In: meretmarine.com. Abgerufen am 21. Januar 2015 (französisch).
  2. Cruise Ship Orderbook. In: cruiseindustrynews.com. Abgerufen am 28. August 2015 (englisch).
  3. a b c d e f g DNV GL: Harmony of the Seas. Abgerufen am 3. April 2017.
  4. Royal Caribbean lays keel for third Oasis-class cruise ship. 9. Mai 2014, abgerufen am 28. August 2015.
  5. a b World's Biggest Cruise Ship, Harmony of the Seas, Christened in Fort Lauderdale. 10. November 2016, abgerufen am 11. November 2016.
  6. Royal Caribbean lässt Rekord-Luxusliner vom Stapel. In: Die Welt. Abgerufen am 27. August 2015.
  7. New Oasis from STX France to be 227,700 Tons. Abgerufen am 27. August 2015.
  8. Oasis 3 temporarily floated out. 2. Februar 2015, abgerufen am 2. Februar 2015.
  9. New Generation Oasis-Class Ship Harmony of the Seas Unveils new Thrills and Adventures. Abgerufen am 27. August 2015.
  10. a b Eine Stadt auf See. In: ORF, 11. März 2016.
  11. L'Harmony of the Seas se prépare à reprendre la mer. In: meretmarine.com. 15. April 2016, abgerufen am 15. April 2016 (französisch).
  12. Premiere des größten Kreuzfahrtschiffs der Welt. In: Neue Zürcher Zeitung, 15. Mai 2016 (abgerufen am 16. Mai 2016).
  13. ROYAL CARIBBEAN NAMES INSPIRATIONAL HOMETOWN HERO IN EDUCATION AS GODMOTHER OF HARMONY OF THE SEAS. 25. Oktober 2016, abgerufen am 26. Oktober 2016.
  14. Royal Caribbean bestellt viertes Oasis-Class-Schiff. 9. Mai 2014, abgerufen am 9. Mai 2014.
  15. Royal Caribbean International Begins Construction of Fourth Oasis-Class Ship. Abgerufen am 27. August 2015.
  16. 99 days of Harmony: Royal Caribbean reveals more details about Harmony of the Seas at media event. Abgerufen am 3. März 2016.
  17. Harmony of the Seas Cruise Ship, France. In: ship-technology.com (englisch).
  18. The world's largest cruise ship and its supersized pollution problem. In: The Guardian, 21. Mai 2016 (englisch).
  19. Toter und Verletzte auf weltgrößtem Kreuzfahrtschiff. In: Spiegel Online. Abgerufen am 13. September 2016.