Haroué

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Haroué
Wappen von Haroué
Haroué (Frankreich)
Haroué
Region Grand Est
Département Meurthe-et-Moselle
Arrondissement Nancy
Kanton Meine au Saintois
Gemeindeverband Pays du Saintois
Koordinaten 48° 28′ N, 6° 11′ OKoordinaten: 48° 28′ N, 6° 11′ O
Höhe 239–314 m
Fläche 4,14 km2
Einwohner 512 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 124 Einw./km2
Postleitzahl 54740
INSEE-Code

Mairie Haroué

Haroué ist eine französische Gemeinde mit 512 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Meurthe-et-Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie war bis 2015 der Hauptort des gleichnamigen Kantons und gehört seither zum Kanton Meine au Saintois.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Haroué liegt etwa 25 Kilometer südlich von Nancy am Ufer des Madon in der Landschaft Saintois.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 324 353 419 424 451 434 452

Sehenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schloss Haroué wurde 1720 bis 1732 von Germain Boffrand für den Fürsten Marc de Beauvau-Craon erbaut. Das heutige Schloss steht an der Stelle der zerstörten mittelalterlichen Anlage, die zuletzt dem Marschall, Diplomaten und Lebemann François de Bassompierre gehört hatte, bevor sie in den Wirren der Kriege Ludwigs XIV. zerstört worden war. An der Ausstattung des Schlosses und der Gartenanlagen waren namhafte Künstler beteiligt, darunter Jean Lamour und Barthélemy Guibal. Das Schloss ist als Monument historique klassifiziert.[1]

Schloss Haroué
Dreifaltigkeitskirche

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schloss Haroué in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]