Harrison Bankhead

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Harrison Napoleon Bankhead (* 1955 in Waukegan, Illinois) ist ein US-amerikanischer Jazzmusiker (Bass, Cello).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bankhead gehört zu den langjährigen Mitgliedern des AACM und arbeitete in der Chicagoer Jazzszene u. a. mit Muhal Richard Abrams, Fred Anderson, Mwata Bowden, Hamid Drake, Von Freeman, Billy Harper, Oliver Lake, Nicole Mitchell, Roscoe Mitchell, Bill Pierce, Avreeayl Ra, Dewey und Joshua Redman, Malachi Thompson, mit The Waukegan Symphony und in der Formation 8 Bold Souls (Sideshow, 1991). Unter eigenem Namen legte er 2011 das Album Morning Sun Harvest Moon vor, u. a. mit Edward Wilkerson und Mars Williams.[1] Nach Ansicht von Neil Tesser wurzelt Bankheads Bassspiel in Chicagoer Vorbildern wie Milt Hinton, Wilbur Ware und Malachi Favors.[2]

Diskographische Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fred Anderson – 21st Century Chase (Delmark, 2011)
  • Fred Anderson & Harrison Bankhead - The Great Vision Concert (Ayler Records)
  • Pierre Dørge: Live in Chicago (Olufsen, 1990)
  • Nicole Mitchell / Harrison Bankhead / Hamid Drake - Indigo Trio: Live in Montreal (2007[3])
  • Roscoe Mitchell: Far Side (ECM, 2007)
  • Avreeayl Ra: Frequency (Thrill Jockey, 2008)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Three Beats: Bassist Harrison Bankhead finally releases an album of his own (2011) in Chicago Reader
  2. Kurzporträt bei Centerstage (Memento des Originals vom 27. Juni 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/centerstage.net
  3. David Whiteis: Nicole Mitchell/Harrison Bankhead/Hamid Drake – Indigo Trio: Live in Montreal in JazzTimes (2007) (Memento des Originals vom 27. September 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/jazztimes.com