Harry Mergel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Harry Mergel (2015)

Harry Mergel (* 11. Februar 1956 in Heilbronn) ist ein deutscher Kommunalpolitiker (SPD). Seit 1. Mai 2014 ist er Oberbürgermeister der Stadt Heilbronn.

Leben und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mergel stammt aus einer Handwerkerfamilie, sein Vater war Malermeister, seine Mutter Hausfrau. Er wuchs im Heilbronner Südviertel auf, besuchte dort die Wilhelm-Hauff-Schule und absolvierte dann eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel bei Intersport Deutschland. Als Schüler spielte er beim VfR Heilbronn Fußball, von 1974 bis Mitte der 1980er-Jahre dann beim Fußball-Verein Union Böckingen. Nach der Fusion beider Vereine zum FC Union Heilbronn ist er heute diesem besonders verbunden. Außerdem engagierte sich Mergel besonders für die Kinderfreizeitstätte auf dem Heilbronner Gaffenberg. Hier war er nicht nur als Kind und Betreuer, sondern auch im sogenannten „Stab“ tätig und 1986 gemeinsam mit Rudi Faul Initiator des Gaffenberg-Festivals, das er 19 Jahre leitete.[1]

Nach dem Erwerb der Hochschulreife auf dem Zweiten Bildungsweg im Jahr 1978 begann er zunächst mit einem Dualen Studium für den gehobenen Verwaltungsdienst, das er als Diplom-Verwaltungswirt (FH) abschloss. Anschließend studierte er Wirtschaftswissenschaft und Geschichte auf Lehramt. Nach der zweiten Staatsprüfung 1986 war er als Referendar an der Heilbronner Berufsschule Andreas-Schneider-Schule tätig, bevor er nach kurzem Zwischenstopp am Walter-Eucken-Gymnasium in Freiburg im Breisgau als Handelsschulrat an die Andreas-Schneider-Schule zurückkehrte.

Harry Mergel ist seit 1989 mit Beate Bindereif-Mergel verheiratet. Gemeinsam mit ihren beiden Kindern wohnen sie im Stadtteil Sontheim.

Partei und Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1974 trat Harry Mergel, der aus einem sozialdemokratischen Elternhaus stammt, der SPD bei. Seinen Angaben zufolge brachten ihn Willy Brandt und der Heilbronner Bundestagsabgeordnete Erhard Eppler in die Partei. Von 1989 bis 2005 saß er für die SPD im Gemeinderat der Stadt Heilbronn und war dort von 1996 bis 2005 auch SPD-Fraktionsvorsitzender. 1999 trat er bei der Oberbürgermeisterwahl in Heilbronn an, unterlag jedoch dem vom bürgerlichen Lager unterstützten, parteilosen Heidenheimer Oberbürgermeister Helmut Himmelsbach.[2] 2007 unterstützte die SPD die Wiederwahl Himmelsbachs.

2005 wurde Harry Mergel vom Gemeinderat Heilbronn zum Bürgermeister für die Bereiche Jugend, Familie, Senioren, Integration, Schule, Kultur, Sport, Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Bürgerdienste und Gesundheit gewählt.[3] Im Mai 2013 erfolgte mit 37 Ja-Stimmen gegen 2 Nein-Stimmen die Wiederwahl.[4] Als zweiter Beigeordneter in der Heilbronner Verwaltungsspitze war Mergel, gemäß Heilbronner Hauptsatzung, einer der Stellvertreter des Oberbürgermeisters.[5]

Im September 2013 schlug die SPD Mergel wieder als Kandidat für die Heilbronner Oberbürgermeisterwahl am 16. März 2014 vor. Hinter Mergels Kandidatur stellten sich SPD, Grüne und Freie Wähler.[6] Wichtigster Gegenkandidat Mergels war sein von CDU und FDP vorgeschlagener Bürgermeisterkollege Martin Diepgen.[7] Überregionales Aufsehen erregte der Umstand, dass Mergel den sonst eher öffentlichkeitsscheuen Lidl-Gründer Dieter Schwarz und dessen Frau als Wahlkampf-Unterstützer gewinnen konnte.[8][9] Mergel gewann die Wahl zum Oberbürgermeister im ersten Wahlgang mit 55,9 %.[10]

Mergel ist zudem Aufsichtsratsvorsitzender unter anderem der Stadtsiedlung Heilbronn GmbH, der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH, der SLK-Kliniken Heilbronn GmbH, der Regionalen Gesundheitsholding Heilbronn-Franken GmbH sowie der Südwestdeutschen Salzwerke AG.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Harry Mergel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kleiner Berg GANZ GROSS: Heilbronner Gaffenberg: Festival & größte Kinderfreizeit Europas In: TOP-Magazin. 2/2013.
  2. Heilbronn: Kampf um „letzte Bastion der Konservativen“. In: Südwest-Presse. vom 28. September 2013.
  3. Harry Mergel will Heilbronner OB werden (Memento vom 5. Oktober 2013 im Internet Archive) In: Rhein-Neckar-Zeitung.
  4. Harry Mergel als Bürgermeister wiedergewählt. Abgerufen am 8. Oktober 2013.
  5. Heilbronner Hauptsatzung. (PDF; 158 kB) (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 29. Oktober 2013; abgerufen am 8. Oktober 2013. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.heilbronn.de
  6. Iris Baars-Werner: Mergel-Kritiker rudern zurück. In: Heilbronner Stimme. 2. Oktober 2013 (bei stimme.de [abgerufen am 17. März 2014]).
  7. Diepgen als OB-Kandidat vorgestellt. stimme.de, 24. Oktober 2013.
  8. Lidl-Gründer Schwarz erregt im Heilbronner OB-Wahlkampf Aufsehen, Schwäbisches Tagblatt, 29. Januar 2014.
  9. Lidl-Milliardär Schwarz unterstützt SPD-Kandidat, Stuttgarter Zeitung, 29. Januar 2014.
  10. Heilbronn hat neuen OB gewählt - Wahlsieger heißt Harry Mergel. swr.de, 16. März 2014.