Harry Treadaway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harry Treadaway (2014)

Harry Treadaway (* 10. September 1984 in Exeter, Devon) ist ein britischer Theater- und Filmschauspieler.

Leben und Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1984 geborene Treadaway wuchs im südenglischen Dorf Sandford auf. Sein Vater ist Architekt, seine Mutter arbeitet als Lehrerin.[1]

Sein Zwillingsbruder Luke Treadaway ist ebenfalls als Schauspieler tätig.[1] Ihr Theaterlehrer inspirierte beide, mit dem Schauspiel zu beginnen. Gemeinsam traten sie ab dem Alter von 16 Jahren im National Youth Theatre auf und studierten später an der London Academy of Music and Dramatic Art.[1]

Ihr Filmdebüt gaben die Brüder in Brothers of the Head als siamesische Zwillinge, die als Punkrockband auftreten.[1] 2007 war Treadaway im Ian-Curtis-Biopic Control in der Rolle des Joy-Division-Schlagzeugers Stephen Morris zu sehen. Im folgenden Jahr übernahm er an der Seite von Saoirse Ronan im Fantasyfilm City of Ember – Flucht aus der Dunkelheit seine erste Hauptrolle.

2009 gab er an der Seite seines Bruders im Bühnenstück Over There unter der Regie von Mark Ravenhill sein Debüt als Theaterschauspieler.[2] 2010 übernahm er unter der Regie von Iain Glen eine Rolle im Ibsen-Stück Gespenster.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Brothers of the Head
  • 2006: Agatha Christie’s Marple: Ruhe unsanft (Marple: Sleeping Murder, Fernsehfilm)
  • 2007: Recovery (Fernsehfilm)
  • 2007: Control
  • 2007: Meadowlands – Stadt der Angst (Cape Wrath, Fernsehserie, 8 Folgen)
  • 2008: Love You More
  • 2008: The Disappeared – Das Böse ist unter uns (The Disappeared)
  • 2008: City of Ember – Flucht aus der Dunkelheit (City of Ember)
  • 2009: The Shooting of Thomas Hurndall (Fernsehfilm)
  • 2009: Fish Tank
  • 2010: Pelican Blood
  • 2011: The Night Watch (Fernsehfilm)
  • 2011: Hideaways – Die Macht der Liebe (Hideaways)
  • 2011: Albatross
  • 2012: Cockneys vs Zombies
  • 2013: Der Flug der Störche (Flight of the Storks, Miniserie, 2 Folgen)
  • 2013: Lone Ranger (The Lone Ranger)
  • 2014: Honeymoon
  • 2014–2016: Penny Dreadful (Fernsehserie, 24 Folgen)

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Luke Treadaway: Hello aliens, fancy a spliff? bei guardian.co.uk, 26. November 2012
  2. Divided we stand bei guardian.co.uk, 26. November 2012
  3. Harry Treadaway prepares to go it alone bei standard.co.uk, 26. November 2012