Hasenmatt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hasenmatt
Blick vom Weissenstein auf die Hasenmatt

Blick vom Weissenstein auf die Hasenmatt

Höhe 1'445 m ü. M.
Lage Kanton Solothurn, Schweiz
Gebirge Jura
Dominanz 29,6 km → Chasseral
Schartenhöhe 618 m ↓ Col de Pierre Pertuis
Koordinaten 600900 / 232350Koordinaten: 47° 14′ 31″ N, 7° 27′ 2″ O; CH1903: 600900 / 232350
Hasenmatt (Solothurn)
Hasenmatt

Die Hasenmatt ist ein 1'445 m ü. M. hoher Berggipfel im Schweizer Jura. Sie liegt rund 8 km nordwestlich der Stadt Solothurn auf dem Gemeindeboden von Selzach und bildet die höchste Erhebung des Kantons Solothurn.

Die Hasenmatt ist Teil der Weissenstein-Kette, der südlichsten Jurakette, die steil gegen das Schweizer Mittelland hin abfällt. Im Norden wird die Hasenmatt vom Tal des Bantlibachs begrenzt, der via Gänsbrunnen zur Birs entwässert. Nach Westen setzt sich der Bergkamm in der Stallflue (1'409 m ü. M.) und der Wandflue (1'399 m ü. M.) fort, nach Osten in der Gitziflue (1'325 m ü. M.) und der Geissflue.

Geologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In strukturgeologischer Hinsicht bildet die Hasenmatt eine Antiklinale des Faltenjuras. Durch Erosion wurde der Scheitelbereich dieser Antiklinale an Schwachstellen aufgebrochen und zu einem grossen Teil abgetragen. Dadurch kamen die darunter liegenden, weicheren Mergel der Effingerschichten und teilweise der Hauptrogenstein aus der mittleren Jurazeit (Dogger) zum Vorschein. Die Hasenmatt bildet den südlichen Schenkel der Antiklinale und ist aus kompetenten Gesteinsschichten der Sequan- und Kimmeridgekalke aufgebaut (oberer Malm).

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick von der Hasenmatt

Die steilen Flanken der Hasenmatt sind mit dichten Buchen- und Tannenwäldern bestanden, nur gerade der Gipfelbereich wird von einer Juraweide bedeckt. An klaren Tagen bietet sich von der Hasenmatt ein prachtvolles Alpenpanorama, das vom Mont Blanc bis zum Säntis reicht. Der Berg gilt als schöner Aussichtspunkt und Naherholungsziel für die Region Solothurn. Auf den Gipfelbereich führt eine Strasse, dort gibt es einen Startplatz für Gleitschirmflieger.

Der Aufstieg erfolgt von Lommiswil via Schauenburg oder Althüsli in 3-4 Stunden Marschzeit. Vom Weissenstein (1'294 m ü. M.) ist die Hasenmatt in 2 Stunden Marschzeit leicht erreichbar. Über die Hasenmatt verläuft der Planetenweg Weissenstein, der vom Kurhaus Weissenstein zum Grenchenberg führt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]