Hasenwinkel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres sollte auf der Diskussionsseite angegeben sein. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Der Hasenwinkel ist eine Region in Südostniedersachsen. Er bildete bis zur Niedersächsischen Gebietsreform (1972) den Südzipfel des damaligen Landkreises Gifhorn. Bis zum heutigen Tage ist der Hasenwinkel geteilt. Aber noch vieles erinnert heute an die Zusammengehörigkeit wie z. B. der Schulzweckverband Hasenwinkel zwischen den Städten Wolfsburg und Königslutter am Elm, das Hasenwinkelhaus in Rennau und auch die enge Verbundenheit der Vereine und Verbände von Rhode und Ahmstorf.

Hasenwinkel im Gebiet der kreisfreien Stadt Wolfsburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der nordwestliche Teil des Hasenwinkels gehört seit dem 1. Juli 1972 zur Stadt Wolfsburg und umfasst folgende Ortschaften:

Hasenwinkel im Gebiet des Landkreises Helmstedt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der östliche Teil des Hasenwinkels gehört seit dem 1. März 1974 zum Landkreis Helmstedt und bildet seitdem die Gemeinde Rennau mit ihren Ortsteilen

Der südliche Teil des Hasenwinkels gehört seit dem 1. März 1974 zum Landkreis Helmstedt und bildet heute die Nordostspitze der Stadt Königslutter am Elm mit den Ortsteilen