Hauptplatz (Wiener Neustadt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blick nach Westen (2009) mit dem Grätzl und der Mariensäule
Gründungsvermessung 1192 am Hauptplatz. A-Punkt der Stadt vorne und H-Punkt vom Hauptplatz hinten.

Der Hauptplatz von Wiener Neustadt befindet sich mittig innerhalb der Stadtbefestigung Wiener Neustadt in der Statutarstadt Wiener Neustadt in Niederösterreich.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Absteckung der Stadtmauern und des Hauptplatzes im Verbund mit dem Dom von Wiener Neustadt erfolgte zum Pfingstsonntag am 24. Mai 1192. Der Absteckpunkt der Stadt und des Hauptplatzes mit den Vermessungslinien wurden 1998 mit Markierungen im Boden gekennzeichnet. Am 24. Mai 1192 wurde der Babenberger Herzog Leopold V. vom Staufer Kaiser Heinrich VI. mit der Steiermark belehnt.

Hauptplatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum weiten rechteckigen geplanten Hauptplatz führen Mittelstraßen aus Norden, Osten, Süden und Westen, und Randstraßen zu den Ecken. Im Westen steht isoliert im Platz eine Häusergruppe, das sogenannte Grätzl. Im Osten steht die barocke Mariensäule. Zwischen Grätzl und Mariensäule befindet sich der sogenannte Marienmarkt.

Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Hauptplatz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 47° 48′ 47,4″ N, 16° 14′ 38,1″ O