Haus Steinhausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haus Steinhausen
Haus Steinhausen

Haus Steinhausen

Entstehungszeit: Erste Erwähnung 15. Jahrhundert
Burgentyp: Niederungsburg, Ortslage
Ort: Dortmund-Holzen
Geographische Lage 51° 26′ 15″ N, 7° 31′ 58″ OKoordinaten: 51° 26′ 15″ N, 7° 31′ 58″ O
Haus Steinhausen (Nordrhein-Westfalen)
Haus Steinhausen

Haus Steinhausen ist eine ehemalige Wasserburg und befindet sich auf dem Gebiet des Dortmunder Stadtteils Holzen nordwestlich des heutigen Westhofener Kreuzes direkt an der Autobahn 1. Die Burg wurde urkundlich erstmals im 15. Jahrhundert erwähnt und war der kleinste unter den Rittersitzen des Reichshofs Westhofen.

Während des Französisch-Niederländischen Krieges eroberten französische Soldaten unter Marschall Turenne im Februar 1672 über die zugefrorene Gräfte die Burg und brandschatzten diese. Der Wiederaufbau der Anlage begann erst gegen 1700.

Eine umfangreiche Renovierung erfolgte in den 1990er Jahren, das Herrenhaus brannte jedoch 1999 nieder.

Das Gebäude ist als Baudenkmal, die ehemalige Burg als Bodendenkmal in die Denkmalliste der Stadt Dortmund eingetragen.[1]

Am 10. Juni 2015 brannte das Gebäude erneut. [2]

Panoramaansicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haus Steinhausen, Panoramaansicht, zur linken Seite das 1999 niedergebrannte Herrenhaus.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nr. A 0560 und B 0017. Denkmalliste der Stadt Dortmund. In: dortmund.de – Das Dortmunder Stadtportal. Denkmalbehörde der Stadt Dortmund, 14. April 2014, abgerufen am 18. Juni 2014 (PDF, Größe: 180 kB).
  2. Brand am 10. Juni 2015

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ministerium für Bauen und Verkehr des Landes NRW / Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.): Burgen auf Ruhr. Unterwegs zu 100 Burgen, Schlössern und Herrensitzen in der Ruhrregion. Essen: Klartext Verlag, 2010, S. 74-77

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Haus Steinhausen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien