Haus des Geldes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelHaus des Geldes
OriginaltitelLa casa de papel
Casadepapelwordmark.png
ProduktionslandSpanien
OriginalspracheSpanisch
Jahr(e)seit 2017
Produktions-
unternehmen
Vancouver Media
LängeAntena 3: 70 Minuten
Netflix: 41–57 Minuten
Episoden15 (Antena 3), 30 (Netflix) in 3+ Staffeln (Liste)
TitelmusikCecilia Krull – My Life Is Going On
IdeeÁlex Pina
KameraMigue Amoedo
Erstausstrahlung2. Mai 2017 auf Antena 3
Deutschsprachige
Erstveröffentlichung
22. Dezember 2017 auf Netflix
Besetzung
Synchronisation

Haus des Geldes (Originaltitel: La casa de papel, wörtlich „Das Papierhaus“) ist eine spanische Fernsehserie von Álex Pina, die im Stile eines Heist-Movies die Geschichte eines Überfalls mit Geiselnahme auf die spanische Banknotendruckerei (Teil bzw. Staffel 1 und 2) bzw. die spanische Zentralbank (Staffel 3) erzählt.

Die spanische Erstausstrahlung der Serie erfolgte ab dem 2. Mai 2017 auf dem Sender Antena 3. In deutscher Sprache erschienen die ersten neun Episoden in neu geschnittener Fassung als 13 Episoden am 22. Dezember 2017 auf Netflix.[1] Die restlichen sechs Episoden erschienen neu geschnitten als neun Episoden am 6. April 2018 auf Netflix.[1] Laut eigenen Angaben ist Haus des Geldes die international meistgesehene nicht-englischsprachige Serie auf Netflix.[2]

Am 19. Juli 2019 veröffentlichte Netflix Teil 3[3][4][5] mit acht Episoden. Der vierte Teil befindet sich in Produktion.[6]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teil 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Antena-3-Folgen 1–9, Netflix-Folgen 1–13)

Ein mysteriöser Mann, der sich selbst nur als Professor bezeichnet, organisiert mit Hilfe von acht Spezialisten den größten Raubüberfall in der Geschichte Spaniens. Gemeinsam wollen sie die Fábrica Nacional de Moneda y Timbre, die Banknotendruckerei Spaniens, infiltrieren, um sich somit selbst Geldscheine zu drucken. Um ihre Identität zu schützen und persönliche Bindungen zu vermeiden, benennen sich die acht anderen Verbrecher nach Großstädten: Tokio, Berlin, Rio, Helsinki, Oslo, Moskau, Denver und Nairobi; im Verlauf der Serie werden einige reale Namen bekannt. Das Ziel ist es, mit insgesamt 2,4 Milliarden Euro den Raub abzuschließen. Dazu brauchen sie elf Tage Zugriff auf die Gelddrucker und das erfordert einen ausgeklügelten Plan, um die Spezialkräfte der spanischen Polizei hinters Licht zu führen.

In der Serie wird gezeigt, wie die Menschen in angespannten Situationen damit beginnen, sich gegen den Plan zu stellen, oder eben alles dafür zu tun, damit der Plan letztlich funktioniert. Eine der Geiseln, die zuvor ein Verhältnis mit dem Bankdirektor hatte, verliebt sich in Denver. Motiviert vom Direktor der Banknotendruckerei Arturo Román gelingt einer Gruppe Geiseln die Flucht, wobei sie Oslo schwer verletzten.

Teil 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Antena-3-Folgen 10–15, Netflix-Folgen 14–22)

Die Geisel, die sich in Denver verliebt hatte, schließt sich den Bankräubern an und erhält fortan den Übernamen Stockholm als Referenz zum Stockholm-Syndrom. Oslo wird von Helsinki auf Grund seiner Verletzungen getötet. Da auch der Professor in Schwierigkeiten gerät und seine Leute in der Bank eine Zeit lang nichts von ihm hören, zweifelt Tokio an ihm und will auf eigene Faust weitermachen. Berlin, der das Kommando hat, stellt sich dagegen und nach einer Auseinandersetzung mit Tokio liefert er sie an die Polizei aus. Mit Hilfe des Professors wird sie befreit und kehrt zurück, wobei Moskau im Kugelhagel tödlich verwundet wird.

Doch der Professor hat viel größere Probleme: Er verliebt sich in die leitende Inspektorin Raquel Murillo, die seine Gefühle erwidert. Dabei ahnt sie nicht, dass ihr Freund der Professor ist. Nachdem sie ihn enttarnt hat, gelingt es ihm nach verbalen und körperlichen Auseinandersetzungen, sie auf seine Seite zu ziehen: Er und seine Leute wollen nichts Böses, lediglich Geld, das nicht einmal jemandem weggenommen wird, um aus ihren schlechten Verhältnissen zu entfliehen und ein neues Leben anzufangen. Die Inspektorin entscheidet sich zu kooperieren und setzt ihren Job und das Sorgerecht für ihre Tochter aufs Spiel. Gegen Ende stellt sich Berlin als der Halbbruder des Professors heraus, der an einer unheilbaren Krankheit leidet. Um den anderen die Flucht zu ermöglichen, opfert er sich im Kugelhagel der sie verfolgenden Spezialeinheit.

Es gelingt der Bande rechtzeitig mit dem Geld zu fliehen. Verkleidet verlassen sie einzeln oder paarweise nach und nach den Hangar mit gefälschten Ausweisen, um ihr neues Leben anzutreten. Das Geld wird von Helsinki und dem Professor in einem Lastwagen mitgenommen.

Es folgt ein Zeitsprung von einem Jahr; Raquel Murillo hat gekündigt. Im Fernseher sieht sie einen Bericht vom Banküberfall. Sie sucht die Postkarten, die ihr der Professor geschenkt hat; sie hätte sich ein Reiseziel aussuchen sollen. Auf den Rückseiten der Karten entdeckt sie eine geheime Botschaft: Der Professor hat eine Koordinatenangabe hinterlassen. Sie fliegt an das Ziel und trifft den Professor, der auf sie gewartet hat.

Teil 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Netflix-Folgen 23–30)

Zwei Jahre nach dem Überfall sind die Mitglieder der Gruppe auf der ganzen Welt verstreut. Der Professor und die frühere Inspectora Raquel befinden sich in Palawan, Philippinen, Nairobi und Helsinki in La Pampa, Argentinien, Denver und Mónica auf Java, Indonesien, und Tokio und Rio auf einer Insel in Guna Yala, Panama. Tokio sehnt sich nach Abwechslung und plant die Insel zu verlassen. Um Kontakt halten zu können gibt Rio ihr ein Satellitentelefon. Nach drei Tagen ruft Rio Tokio an, doch der Anruf kann zurückverfolgt werden und Rio wird festgenommen. Tokio kann gerade noch so entkommen und gelangt zum Professor nach Thailand, welcher daraufhin den Rest der Gruppe in einem Kloster in Italien versammelt, um die Rettung Rios zu planen. Dieser wird derweil an einem unbekannten Ort (ähnlich einer Black Site) von der Inspectora Alicia Sierra gefoltert, um die Aufenthaltsorte der anderen Mitglieder zu verraten. Die Gruppe plant einen Einbruch in die Bank von Spanien, die spanische Zentralbank, und hat es offenbar auf das dort gelagerte Gold abgesehen. Der Plan stammt von Berlin, und der Professor will ihm so Tribut zollen. Durch den Einbruch möchten sie auch die Aufmerksamkeit der Regierung erhalten und öffentlich auf den Umstand Rios rechtswidriger Behandlung aufmerksam machen und den Staat zwingen, ein ordentliches Gerichtsverfahren zu eröffnen. Beim Überfall sind diesmal auch Raquel, unter ihrem Decknamen Lissabon, ein Freund des verstorbenen Berlins und zwei neue Handlanger dabei. Der Professor leitet zusammen mit Raquel den Einbruch von außen aus einer mobilen Kommandozentrale.

Nachdem in die Bank eingebrochen wurde, und das Gold aus dem Tresorraum geborgen und eingeschmolzen wird, zeigt sich das eigentliche Ziel der Gruppe: Geheime Regierungsdokumente, die ebenfalls im Tresorraum aufbewahrt werden. Durch Drohung mit Veröffentlichung kann die Gruppe vorerst die Polizei zurückhalten. Diese veröffentlicht dann allerdings falsche Daten, und so werden die geheimen Dokumente aus dem Tresor nutzlos.

Nach Gefangennahme eines Sondereinsatzkommandos durch die Gruppe, verhandelt der Professor um die Freilassung Rios: 40 Geiseln sowie das Sonderkommando. Nachdem der Tausch vollzogen ist, springt Arturo Román in letzter Sekunde durch die schließende Sicherheitstür in die Bank. Er hat ein Buch über seine Geiselnahme geschrieben und sieht sich selbst als Held, sehnt sich jedoch nach Stockholm bzw. Mónica Gaztambide. Diese hat jedoch kein Interesse mehr an ihm und möchte auch nicht, dass Arturo auf ihren gemeinsamen Sohn trifft. Der Professor und Raquel werden fernab der Bank von der Polizei verfolgt. Der Professor schafft es gerade so, sich auf einem Baum zu verstecken, Raquel zieht sich in eine Scheune zurück. Nachdem Rio zurück zur Gruppe gelassen wurde, macht er mit Tokio Schluss, die sich daraufhin betrinkt. Raquel wird von zwei Bauern entdeckt, die es auf die ausgesetzte Belohnung in Höhe von 10 Millionen Euro abgesehen haben, und schließlich von der Polizei festgenommen. Die Inspectora Alicia Sierra lässt eine Erschießung von Raquel durch die Polizei fingieren, um durch ihren Tod den Professor und somit die Gruppe psychologisch zu brechen. Nairobi wird derweil von Sierra mit einer List an ein Fenster gelockt und von einem Scharfschützen angeschossen. Die Gruppe versucht alles, um die stark blutende Nairobi zu retten, währenddessen plant die Polizei den Trubel zu nutzen, um mit einem Panzerwagen in die Bank zu brechen. Als Reaktion auf Raquels angebliche Tötung ruft der Professor Krieg aus und genehmigt so den Einsatz sämtlicher Mittel. Rio und Tokio feuern mit Panzerabwehrhandwaffen auf das gepanzerte Fahrzeug und verhindern so das Eindringen in letzter Sekunde, verstoßen so aber gegen ihre goldene Regel, dass kein Blut fließen darf.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entstand nach dem Dialogbuch von Andreas Hinz, Bianca Krahl und Ina Gerlach sowie unter der Dialogregie von Ina Gerlach durch die Synchronfirma SDI Media Germany GmbH in Berlin.[7]

Rolle Schauspieler Episoden Synchronsprecher[7] Rollenbeschreibung
Die Kriminellen
Sergio Marquina alias Der Professor Álvaro Morte 1.01– Nico Mamone Kopf hinter dem Überfall, keine Vorstrafen und Anzeigen, verliebt sich in Raquel
Andrés de Fonollosa Gonzalves alias Berlin Pedro Alonso 1.01–3.08 (ab Teil 3 nur noch in Rückblenden) Sven Gerhardt wird aufgrund mehrerer Raubüberfälle per Haftbefehl gesucht, leitet den Überfall vor Ort, Bruder des Professors, stirbt am Ende von Teil 2
Silene Oliveira alias Tokio Úrsula Corberó 1.01– Esra Vural ist auf der Flucht vor der Polizei, verliebt sich in Rio
Aníbal Cortés alias Rio Miguel Herrán 1.01– Sebastian Fitzner wird von Interpol gesucht, Computerspezialist, verliebt sich in Tokio, wird nach der Flucht gefangen genommen
Ágata Jiménez alias Nairobi Alba Flores 1.01– Alice Bauer war bereits in ihrer Kindheit kriminell, verlor das Sorgerecht für ihren Sohn Axel, wird am Ende von Staffel 3 von Scharfschützen getroffen
Daniel Ramos alias Denver Jaime Lorente 1.01– Marios Gavrilis ist ein hitzköpfiger Schläger und Unruhestifter, verliebt sich in Mónica, mit der er später verheiratet ist
Agustín Ramos alias Moskau Paco Tous 1.01–2.08, 3.05–3.06 (Rückblende) Ronald Nitschke Vater von Denver, verübte mehrere Raubüberfälle, stirbt am Ende von Teil 2
Yashin Dasáyev alias Helsinki Darko Peric 1.01– Lutz Schnell Cousin von Oslo, serbische Abstammung, homosexuell, brachialer Kämpfer, bester Freund von Nairobi[8]
Radko Dragic alias Oslo Roberto García 1.01–2.09, 3.05 (Rückblende) Christian Intorp (1.01–2.04)
Samuel Zekarias (2.09)
Cousin von Helsinki, serbische Abstammung, brachialer Kämpfer, stirbt in Teil 2[9]
Mónica Gaztambide alias Stockholm Esther Acebo 1.01– Marieke Oeffinger Sekretärin in der Banknotendruckerei (Teil 1 & 2), schwanger von Arturo, verliebt sich in Denver, unterstützt den Überfall (Teil 3)
Raquel Murillo Fuentes alias Lissabon Itziar Ituño 1.02– Ghadah Al-Akel leitende Beamtin des Überfalls (Teil 1 & 2), Mutter von Paula, verliebt sich in den Professor, beste Freundin von Ángel, leitet mit dem Professor den zweiten Überfall (Teil 3)
Martín alias Palermo Rodrigo de la Serna 3.01– Leonhard Mahlich hat innerhalb der Nationalbank das Kommando über den Überfall, hat mit Berlin zusammen den Plan des Überfalls entwickelt, homosexuell, liebte Berlin
Bogotá Hovik Keuchkerian 3.01– Thomas Schmuckert Experte für Metallurgie, hat fünf Söhne und zwei Töchter
Marseille Luka Peroš 3.01– Luka Peroš (3.01–3.04, 3.06–3.08)
Robert Glatzeder (3.05)
verantwortlich für die technischen Angelegenheiten, stellt die Verbindung zwischen dem Professor und Polizei her
Matías Caño Ahikar Azcona 3.03– Max Felder täuscht erst vor, eine Geisel zu sein, arbeitet schon seit einigen Jahren mit Bogotá zusammen
Die Polizisten
Ángel Rubio Fernando Soto 1.02–1.13, 2.05, 2.08–2.09, 3.03– Detlef Bierstedt Ermittler des Überfalls, (Ex-)Ehemann von Mari Carmen, Verliebt sich in Raquel
Coronel Alfonso Prieto Juan Fernández 1.02–3.08 Kaspar Eichel Repräsentant des CNI während des Überfalls (Teil 1 & 2)
Suárez Mario de la Rosa 1.02– Jaron Löwenberg Leiter der GEO
Alberto Vicuña Miquel García Borda 1.04, 1.10, 2.01–2.07 Matthias Klages Ex-Mann von Raquel, Vater von Paula, Mitarbeiter der Spurensicherung
Gómez Xabi Ortuzar 2.01–2.09 Benjamin Stöwe Ermittler des Überfalls (Teil 1 & 2)
Alicia Sierra Najwa Nimri 3.02– Marion Musiol leitende Ermittlerin des Falles (Teil 3), foltert Rio, ist schwanger
Coronel Luis Tamayo Fernando Cayo 3.03– Frank Röth Repräsentant des CNI während des Überfalls (Teil 3)
Martínez Mikel Bustamante 3.04– Alexander Gaida Ermittler des Überfalls (Teil 3)
Die Geiseln
Arturo Román Enrique Arce 1.01– Uwe Büschken Direktor der Banknotendruckerei (Teil 1 & 2), (Ex-)Ehemann von Laura, hatte eine Affäre mit Mónica, Buchautor und Berater der Polizei (Teil 3)
Alison Parker María Pedraza 1.01–2.09 Lydia Morgenstern Tochter des britischen Botschafters in Spanien, wird von ihren Klassenkameraden gehänselt
Ariadna Cascales Clara Alvarado 1.01–2.09 Tina Haseney (1.01, 1.07)
Andrea Cleven (1.10–2.09)
schätzt ihre Überlebenschance nicht hoch ein und verführt Berlin, um zu überleben
Mercedes Colmenar Anna Gras 1.01–2.09 Ina Gerlach Lehrerin der Schüler, die eine Exkursion in die Banknotendruckerei unternahmen
Pablo Ruiz Fran Morcillo 1.01–1.13 Amadeus Strobl Schüler
Francisco Torres Antonio Cuellar Rodriguez 1.01–2.09 Christian Intorp ältester Mitarbeiter der Banknotendruckerei
Jacinto Pedro Pablo Isla 1.10–1.13 Valentin Stilu Wachmann in der Banknotendruckerei, befreit sich und einige weitere Geiseln
Miguel Fernández Talanilla Carlos Suárez 3.02– Dirk Stollberg IT-Spezialist, Praktikant in der Bank von Spanien, verliebt sich in Amanda
Amanda Olalla Hernández 3.03– Anna Dramski Sekretärin des Gouverneurs
Gobernador Don Mario Pep Munné 3.03– Johannes Berenz Gouverneur der Bank von Spanien
Gandía José Manuel Poga 3.03– Michael Deffert Sicherheitsbeamter des Gouverneurs
Andere
Mariví Fuentes Kiti Manver 1.02–3.01 Denise Gorzelanny (1.02–1.13)
Monica Bielenstein (2.01–2.09)
Mutter von Raquel, leidet an Demenz
Paula Vicuña Murillo Naia Guz Sanchez 1.02–1.04, 1.07–1.08, 2.04, 3.01 Zalina Sanchez-Decke Tochter von Raquel und Alberto

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Originale Ausstrahlung auf Antena 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Titel Erstaus­strahlung Spanien Regie
1 Efectuar lo acordado 2. Mai 2017 Jesús Colmenar
2 Imprudencias letales 9. Mai 2017 Miguel Ángel Vivas
3 Errar al disparar 16. Mai 2017 Álex Rodrigo
4 Caballo de Troya 23. Mai 2017 Alejandro Bazzano
5 El día de la marmota 30. Mai 2017 Jesús Colmenar
6 La cálida Guerra Fría 6. Juni 2017 Miguel Ángel Vivas
7 Refrigerada inestabilidad 13. Juni 2017 Álex Rodrigo
8 Tú lo has buscado 20. Juni 2017 Alejandro Bazzano
9 El que la sigue la consigue 27. Juni 2017 Jesús Colmenar
10 Se acabaron las máscaras 16. Oktober 2017 Álex Rodrigo
11 La cabeza del plan 23. Oktober 2017 Alejandro Bazzano
12 Cuestión de eficacia 2. November 2017 Javier Quintas
13 ¿Qué hemos hecho? 9. November 2017 Jesús Colmenar & Álex Rodrigo
14 A contrarreloj 16. November 2017 Alejandro Bazzano
15 Bella ciao 23. November 2017 Jesús Colmenar & Álex Rodrigo

Veröffentlichung auf Netflix[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teil 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Regie
1 1 Folge 1 Episode 1 Jesús Colmenar
2 2 Folge 2 Episode 2 Jesús Colmenar & Miguel Ángel Vivas
3 3 Folge 3 Episode 3 Miguel Ángel Vivas
4 4 Folge 4 Episode 4 Álex Rodrigo
5 5 Folge 5 Episode 5 Alejandro Bazzano
6 6 Folge 6 Episode 6 Alejandro Bazzano & Jesús Colmenar
7 7 Folge 7 Episode 7 Jesús Colmenar
8 8 Folge 8 Episode 8 Miguel Ángel Vivas
9 9 Folge 9 Episode 9 Miguel Ángel Vivas & Álex Rodrigo
10 10 Folge 10 Episode 10 Álex Rodrigo
11 11 Folge 11 Episode 11 Alejandro Bazzano
12 12 Folge 12 Episode 12 Alejandro Bazzano & Jesús Colmenar
13 13 Folge 13 Episode 13 Jesús Colmenar
Am 22. Dezember 2017 wurden alle Episoden des ersten Teils weltweit bei Netflix, u. a. auch auf Deutsch, veröffentlicht.

Teil 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Regie
14 1 Folge 1 Episode 1 Álex Rodrigo
15 2 Folge 2 Episode 2 Álex Rodrigo & Alejandro Bazzano
16 3 Folge 3 Episode 3 Alejandro Bazzano
17 4 Folge 4 Episode 4 Javier Quintas
18 5 Folge 5 Episode 5 Javier Quintas, Jesús Colmenar & Álex Rodrigo
19 6 Folge 6 Episode 6 Jesús Colmenar & Álex Rodrigo
20 7 Folge 7 Episode 7 Alejandro Bazzano
21 8 Folge 8 Episode 8 Alejandro Bazzano, Jesús Colmenar & Álex Rodrigo
22 9 Folge 9 Episode 9 Jesús Colmenar & Álex Rodrigo
Am 6. April 2018 wurden alle Episoden des zweiten Teils weltweit bei Netflix, u. a. auch auf Deutsch, veröffentlicht.

Teil 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Regie
23 1 Wir sind zurück Hemos vuelto Jesús Colmenar
24 2 Aikido Aikido Jesús Colmenar
25 3 48 Meter unter der Erde 48 metros bajo el suelo Jesús Colmenar
26 4 Die Stunde des Delfins La hora del delfín Koldo Serra
27 5 Bumm, bumm, ciao! Bum, bum, ciao Koldo Serra
28 6 Alles schien unwichtig Todo pareció insignificante Álex Rodrigo
29 7 Urlaub Pequeñas vacaciones Álex Rodrigo
30 8 Verloren La deriva Jesús Colmenar
Am 19. Juli 2019 wurden alle Episoden des dritten Teils weltweit bei Netflix, u. a. auch auf Deutsch, veröffentlicht.

Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie teilt sich in drei Teile auf. Der erste Teil, der aus den Episoden eins bis neun besteht, wurde in Spanien vom 2. Mai bis zum 27. Juni 2017 auf Antena 3 ausgestrahlt. Auf Netflix wurden diese neun Episoden neu geschnitten und am 22. Dezember 2017 als insgesamt 13 Episoden veröffentlicht. Der zweite Teil der Serie, der aus den Episoden 10 bis 15 besteht, wurde vom 16. Oktober bis zum 23. November 2017 in Spanien gesendet. Der zweite Teil wurde am 6. April 2018 als neun Episoden auf Netflix veröffentlicht. Aus den ursprünglich 70-minütigen Folgen wurden Episoden der Länge 41–55 Minuten geschnitten.[10] Die neu geschnittenen Folgen tragen keine Titel. Der dritte Teil ist exklusiv auf Netflix erschienen.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Titel der 15. Episode (1. Staffel der Original-Ausstrahlung) trägt den Namen Bella Ciao, ein Lied der italienischen Partisanen im Zweiten Weltkrieg. Der Professor und Berlin singen dieses am Abend vor dem Überfall.
  • In Folge 11 (1. Teil der Netflix-Veröffentlichung) lehnt sich Mónica Gaztambide, deren Spitzname Stockholm ist, an ein schwarzweiß gemustertes Ikea-Kissen, das als Modell Stockholm geführt wird.
  • In Folge 12 (1. Teil der Netflix-Veröffentlichung) spielt der Professor der Inspektorin Raquel Murillo im Lagerhaus auf dem Klavier die Titelmelodie der Gaunerkomödie Der Clou vor. Bei dem Stück handelt es sich um The Entertainer von Scott Joplin.
  • In Folge 5 (2. Teil der Netflix-Veröffentlichung) verkleidet sich der Professor als Clown, der dem Hutmacher aus Alice im Wunderland ähnelt.
  • In Folge 6 (2. Teil der Netflix-Veröffentlichung) ist während der Rückkehr Tokios in die Banknotendruckerei, in der Szene mit dem Feuerschutz, der berühmte Wilhelmsschrei zu hören.
  • Die Koordinaten, an denen der Professor in Folge 9 (2. Teil der Netflix-Veröffentlichung) auf Raquel wartet, sind 10°0′0″N 118°50′0″E. Das ist ein Waldgebiet in der Nähe der Stadt Puerto Princesa auf Palawan (Philippinen). Gibt man diese Koordinaten bei Google ein, wird der gesuchte Standort "El Professor" bezeichnet.
  • Die Szene des Wiedersehens zwischen dem Professor und Raquel in Folge 9 (2. Teil) ist nahezu identisch mit der des Kennenlernens in der Bar.
  • Die in Spanien üblichen zweiten Nachnamen sind von keiner spanischen Figur explizit bekannt. Lediglich für Raquel lässt sich den Regeln folgend Raquel Murillo Fuentes erschließen.
  • In den Folgen 6 und 8 (3. Teil der Netflix-Veröffentlichung) spielt der Fußballstar Neymar einen brasilianischen Mönch namens Joao.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2018

Haus des Geldes ist die zweite spanische Fernsehproduktion überhaupt, die jemals einen Emmy gewann. Zuvor war dies nur 1973 dem skurrilen Horrorfilm La cabina von Antonio Mercero gelungen, der als erfolgreichster spanischer Fernsehfilm aller Zeiten gilt.[12]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Haus des Geldes auf netflix.com
  2. Q1 18 Letter to shareholders. (Nicht mehr online verfügbar.) Netflix Inc., 16. April 2018, archiviert vom Original am 17. April 2018; abgerufen am 18. April 2018 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/ir.netflix.com
  3. Netflix Deutschland auf Instagram: „Der Countdown läuft. HAUS DES GELDES Part 3 kommt 2019.“ Abgerufen am 19. April 2018.
  4. La Casa de Papel auf Twitter: „Their vacation is coming to an end on July 19, 2019, only on Netflix.“ 1. April 2019, abgerufen am 1. April 2019.
  5. Haus des Geldes Staffel 3: Startdatum. 27. Mai 2019, abgerufen am 30. Mai 2019.
  6. https://www.filmfutter.com/news/haus-des-geldes-staffel-4 Staffel 4 von Haus des Geldes in Arbeit | abgerufen am 20. Juli 2019
  7. a b Haus des Geldes. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 1. Dezember 2018.
  8. Oslo. Abgerufen am 13. August 2019.
  9. Oslo. Abgerufen am 13. August 2019.
  10. we hebben het antwoord: in april komen er 9 nieuwe afleveringen online.... Nog even wachten dus. Tweet von @NetflixNL. 12. Januar 2018, abgerufen am 6. November 2018 (niederländisch).
  11. Nicky Wong: Haus des Geldes: Sieg in wichtigster Emmy-Kategorie. In: TV Spielfilm, 20. November 2018, abgerufen am 19. Januar 2019.
  12. 'El Hormiguero' y 'Operación Jaque', nominados a los Emmy. In: eldiario.es, 3. Oktober 2011, abgerufen am 9. August 2018 (spanisch).