Hausbau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hausbau
Beschreibung Fertighaus-Magazin
Fachgebiet Neubau/Fertigbau
Sprache Deutsch, andere in Lizenzausgabe
Verlag Fachschriften-Verlag (Deutschland)
Erstausgabe 1963
Erscheinungsweise zweimonatlich
Verkaufte Auflage
(IVW Q2/2010)
50.943 Exemplare
Chefredakteur Harald Fritsche
Herausgeber Paul Daleiden
Weblink Fertighhausscout.de
Bautipps.de
ISSN 0946-8536

Hausbau ist eine Special-Interest-Zeitschrift zum Thema Neubau und Bauen in Fertigbauweise. Sie erscheint zweimonatlich beim Fachschriften-Verlag und richtet sich an Bauherren und Bauwillige, die sich über Vor- und Nachteile des Fertigbaus informieren möchten. Hausbau erscheint in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz. Darüber hinaus gibt es Kooperationen mit Redaktionen in Ungarn und Russland. Nach Angaben des Verlages ist Hausbau die auflagenstärkste Zeitschrift zum Thema Fertigbau in Europa.

Geschichte[Bearbeiten]

Erstmals erschien das Magazin 1963, damals unter dem Namen fertig bauen. Später hieß es bauen + Fertighaus.

Seit 1991 erscheint es unter dem Titel Hausbau.

Inhalt[Bearbeiten]

Hausbau verspricht vielfältige Informationen zum Thema Neubau und gibt Anregungen zu Hausmodernisierungen beziehungsweise Um-, An- und Ausbau. Zudem stellt die Zeitschrift Unternehmen und Fertighäuser vor und vergleicht diese miteinander. Hierbei sollen Tipps zum Innenausbau, zur Gestaltung von Außenanlagen sowie zahlreiche aktuelle Meldungen aus dem Bereich (Fertig-)Bau, Wohnenideen, Tipps und Produktinformationen das Angebot abrunden.

Reportagen[Bearbeiten]

In jedem Heft versprechen vier große Ratgeber-Reportagen umfangreiche Informationen zum Thema Bauen: von der Planung und Ausführung, über Hintergrund- oder weiterführende Themen wie Finanzierung und Recht, bis hin zu Energie oder Ökologie. Die Redakteure erklären und zeigen bautechnische Vorgehensweisen sowie Material- und Gestaltungsmöglichkeiten im Fertighausbereich.

Außerdem gibt es abwechselnd zwei umfassende Reportagen: Haustest und Vergleich.

In der Reportage Haustest wird eine Baufamilie zu ihren Erfahrungen mit einer Baufirma interviewt. Die gleichen Fragen stellt die Redaktion 30 bis 50 weiteren Baufamilien, die mit dieser Firma gebaut haben. So soll ein möglichst umfassendes Bild vom jeweiligen Hersteller, seinen Schwächen und Stärken, entstehen.

Im Vergleich stellt die Redaktion acht Häuser nebeneinander, deren Bauweise oder Art sich ähnelt: Dabei soll sich zeigen, welche Baulösungen möglich sind und worin deren Vor- und Nachteile liegen. Dazu vergleicht Hausbau zum Beispiel Grundrisse, Kaufpreisabwicklungen, die Bau- und Leistungsbeschreibungen, den Energiebedarf und die technische Ausstattung der Häuser.

Weblinks[Bearbeiten]