Hausgauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hausgauen
Wappen von Hausgauen
Hausgauen (Frankreich)
Hausgauen
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Altkirch
Kanton Altkirch
Koordinaten 47° 36′ N, 7° 19′ O47.6044444444447.3230555555556318Koordinaten: 47° 36′ N, 7° 19′ O
Höhe 302–407 m
Fläche 5,79 km²
Einwohner 417 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 72 Einw./km²
Postleitzahl 68130
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) in Hausgauen

Hausgauen (elsässisch Hüsgaie) ist eine französische Gemeinde mit 417 Einwohnern (Stand 1. Januar 2012) im Département Haut-Rhin in der Region Elsass. Sie gehört zum Arrondissement Altkirch, zum Kanton Altkirch und zum Gemeindeverband Vallée de Hundsbach.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Hausgauen im Sundgau liegt im Tal des Ill-Nebenflusses Thalbach zwischen Altkirch und Basel.

Nachbargemeinden von Hausgauen sind Heiwiller im Norden, Wahlbach im Nordosten, Hundsbach im Osten, Willer im Süden, Bettendorf im Südwesten sowie Schwoben im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 263 269 285 326 351 381 441

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Im Dorf Hausgauen gibt es keine Kirche. Nordwestlich des Dorfkerns auf der rechten Seite des Thalbaches befindet sich aber eine über tausend Jahre alte Kapelle. Die Kapelle St. Brictius (Chapelle Saint-Brice) wurde Ende der 1990er Jahre restauriert. Dabei stieß man bei der Untersuchung des Mauerwerkes auf Fischgrätmuster-Strukturen (Opus spicatum), anhand dessen man den Bau der Kapelle in die Ottonische Zeit zurückdatieren konnte. Man geht davon aus, dass die Kapelle das letzte Überbleibsel des im 15. Jahrhundert verschwundenen Dorfes Dennach ist, das sich beiderseits des Thalbaches zwischen Hausgauen und Schwoben erstreckte. Hausgauen führt die Kapelle in stilisierter Form im oberen Wappenteil. Die Kapelle liegt heute sehr isoliert und ist nur zu Fuß erreichbar.