Hauskirchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hauskirchen
Wappen Österreichkarte
Wappen von Hauskirchen
Hauskirchen (Österreich)
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Gänserndorf
Kfz-Kennzeichen: GF
Fläche: 22,02 km²
Koordinaten: 48° 37′ N, 16° 45′ OKoordinaten: 48° 36′ 46″ N, 16° 45′ 28″ O
Höhe: 182 m ü. A.
Einwohner: 1.283 (1. Jän. 2021)
Bevölkerungsdichte: 58 Einw. pro km²
Postleitzahl: 2184
Vorwahl: 02533
Gemeindekennziffer: 3 08 26
Adresse der
Gemeinde­verwaltung:
Hauptstraße 63
2184 Hauskirchen
Website: www.hauskirchen.gv.at
Politik
Bürgermeister: Helmut Arzt (ÖVP)
Gemeinderat: (Wahljahr: 2020)
(19 Mitglieder)
15
2
2
15 
Insgesamt 19 Sitze
Lage von Hauskirchen im Bezirk Gänserndorf
AderklaaAndlersdorfAngern an der MarchAuersthalBad PirawarthDeutsch-WagramDrösingDürnkrutEbenthalEckartsauEngelhartstettenGänserndorfGlinzendorfGroß-EnzersdorfGroß-SchweinbarthGroßhofenHaringseeHauskirchenHohenau an der MarchHohenruppersdorfJedenspeigenLasseeLeopoldsdorf im MarchfeldeMannsdorf an der DonauMarcheggMarkgrafneusiedlMatzen-RaggendorfNeusiedl an der ZayaObersiebenbrunnOrth an der DonauPalterndorf-DobermannsdorfParbasdorfProttesRaasdorfRingelsdorf-NiederabsdorfSchönkirchen-ReyersdorfSpannbergStrasshof an der NordbahnSulz im WeinviertelUntersiebenbrunnVelm-GötzendorfWeiden an der MarchWeikendorfZistersdorfNiederösterreichLage der Gemeinde Hauskirchen im Bezirk Gänserndorf (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

BW

Hauskirchen ist eine Gemeinde mit 1283 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2021) im Bezirk Gänserndorf im österreichischen Bundesland Niederösterreich.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauskirchen liegt im nordöstlichen Weinviertel in Niederösterreich, ca. 15 km östlich von Mistelbach. Durch die Gemeinde fließt die Zaya. Die Fläche umfasst 22,04 Quadratkilometer. 3,95 Prozent der Fläche sind bewaldet.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst folgende drei Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Jänner 2021[1]):

Die Gemeinde besteht aus den Katastralgemeinden Hauskirchen, Prinzendorf und Rannersdorf.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1895 die 1. Klasse der Volksschüler von Prinzendorf, mit dabei Herma Seyffarth
Korrespondenz-Karte von Prinzendorf etwa aus dem Jahre 1906 bis 1910

Frühe schriftliche Aufzeichnungen erzählen vom Bau einer Pfarrkirche und Gründung der Pfarre um 1150 durch Hugo von Liechtenstein. Das kleine Dorf wurde Hugeschirichen genannt. Die erste urkundliche Erwähnung von Prunsindorf (Prinzendorf) erfolgte bereits 1120 im Zuge einer Stiftung eines Hademar Spede an das Stift Klosterneuburg. Rannersdorf wird erstmals 1210 als Reinoldesdorf genannt.[2]

Laut Adressbuch von Österreich waren im Jahr 1938 in der Ortsgemeinde Hauskirchen ein Bäcker, ein Fleischer mit Gastwirtschaft, drei Gemischtwarenhändler, ein Müller, ein Steinbruchbetrieb, zwei Schmiede, drei Schneider, vier Schuster, zwei Tischler und einige Landwirte ansässig.[3]

Mit 1. Jänner 1971 wurden die ehedem selbständigen Gemeinden Prinzendorf an der Zaya und Rannersdorf an der Zaya nach Hauskirchen eingemeindet.[4]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schloss Hauskirchen
Pfarrkirche Prinzendorf
BW
  • Schloss Hauskirchen: Das frühbarocke, im Lauf der Jahrhunderte stark veränderte Schloss bildete ursprünglich gemeinsam mit der Pfarrkirche Hauskirchen eine Wehranlage. An der Planung des langgestreckten Barockbaus des Schlosses Prinzendorf[5] war Franz Anton Pilgram beteiligt.
  • Katholische Pfarrkirche Hauskirchen hl. Laurentius: Die Kirche hat einen romanischen Kern. Der gotische Chor stammt aus dem 14. Jahrhundert, das nördliche Seitenschiff sowie das Langhausgewölbe aus dem 15. Jahrhundert. Die Kirche wurde im Barock umgestaltet und erweitert und erhielt ihr heutiges Aussehen bei einem Umbau in den Jahren 1897 bis 1899. Der Hochaltar und der Seitenaltar wurden 1900 vom Bildhauer Ludwig Linzinger geschaffen. Seit 1953 besitzt die Kirche einen 1905 angefertigten Kreuzweg aus geschnitzten Holzreliefs, der sich vorher in der Pfarrkirche St. Marienkirchen bei Schärding befand. In der Kirche bemerkenswertes Epitaph für den Freiherrn Dermitius (Dermot) Kavanagh von Ballyane und seine Ehefrau Felicitas. Kavanagh kaufte 1723 die Herrschaft Hauskirchen vom Fürsten Joseph von Liechtenstein, nahm an zahlreichen Feldzügen teil, wurde 1735 Feldmarschallleutnant und starb 1739 an seinen Kriegsverletzungen.
  • Katholische Pfarrkirche Prinzendorf hl. Markus: Die auf einer Anhöhe gelegene Kirche wurde im 15. Jahrhundert erbaut und später barockisiert.
  • In der Gemeinde Hauskirchen gibt es drei Friedhöfe: in der Ortschaft Hauskirchen einen Pfarrfriedhof und einen Gemeindefriedhof, und in der Ortschaft Prinzendorf einen Pfarrfriedhof.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 26, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 61. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 530. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 42,76 Prozent.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Hauskirchen befindet sich ein Kindergarten[6] und eine Volksschule.[7]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BW

Der Gemeinderat hat 19 Mitglieder.

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • bis 2012 Josef Huber (ÖVP)
  • seit 2012 Helmut Arzt (ÖVP)[14]

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeinde wurde im Jahr 2000 folgendes Wappen verliehen: Durch einen silbernen Wellenbalken schräglinks geteilt, oben in Rot, aus der Schildteilung wachsend, eine goldene Kirche in Seitenansicht mit rechtsstehendem achteckigem Turm, schwarzen Türen und Fensteröffnungen, unten in Grün, vom linken unteren Schildbrand ausgehend, ein silbernes Denkmal, bestehend aus Standplatte, Basis, quadratlichem Sockel und einer Vase mit einem stilisierten Erdapfel.[15]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dermot Freiherr Kavanagh von Ballyane († 1739), Feldmarschallleutnant, seit 1723 Besitzer der Herrschaft Hauskirchen
  • Georg Preyss (1810–1884), Medizinalrat und praktischer Arzt in Wien, Hausarzt und bester Freund von Franz Grillparzer

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Hauskirchen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistik Austria: Bevölkerung am 1.1.2021 nach Ortschaften (Gebietsstand 1.1.2021), (xlsx)
  2. Geschichte. Gemeinde Hauskirchen, abgerufen am 12. Oktober 2021 (österreichisches Deutsch).
  3. Adressbuch von Österreich für Industrie, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft, Herold Vereinigte Anzeigen-Gesellschaft, 12. Ausgabe, Wien 1938 PDF, Seite 282
  4. Gemeindeänderungen ab 1945 (Vereinigungen, Teilungen, Namens- u. Statusänderungen). Statistik Austria, S. 53, abgerufen am 8. Februar 2019.
  5. Schloss Prinzendorf. In: NÖ-Burgen online. Institut für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit, Universität Salzburg;
  6. Kindergärten in NÖ. NÖ Landesregierung, abgerufen am 5. Oktober 2020.
  7. Schulensuche. In: Schulen online. Abgerufen am 30. September 2020.
  8. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 1995 in Hauskirchen. Amt der NÖ Landesregierung, 30. März 2000, abgerufen am 9. März 2020.
  9. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2000 in Hauskirchen. Amt der NÖ Landesregierung, 4. Februar 2005, abgerufen am 9. März 2020.
  10. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2005 in Hauskirchen. Amt der NÖ Landesregierung, 4. März 2005, abgerufen am 9. März 2020.
  11. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2010 in Hauskirchen. Amt der NÖ Landesregierung, 8. Oktober 2010, abgerufen am 9. März 2020.
  12. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2015 in Hauskirchen. Amt der NÖ Landesregierung, 1. Dezember 2015, abgerufen am 8. Februar 2019.
  13. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2020 in Hauskirchen. Amt der NÖ Landesregierung, 26. Januar 2020, abgerufen am 16. Februar 2020.
  14. Helmut Arzt. Gemeinde Hauskirchen, abgerufen am 12. Oktober 2021 (österreichisches Deutsch).
  15. Wappen. Gemeinde Hauskirchen, abgerufen am 12. Oktober 2021 (österreichisches Deutsch).