Havelock (Neuseeland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Havelock
Geographische Lage
Havelock (Neuseeland)
Havelock
Koordinaten: 41° 17′ S, 173° 46′ OKoordinaten: 41° 17′ S, 173° 46′ O
Region-ISO: NZ-MBH
Land: Neuseeland
Region: Marlborough
Distrikt: Marlborough District
Ward: Marlborough Sounds Ward
Ortsgründung: 1864
Einwohner: 486 (2013 [1])
Höhe: Höhe Meeresspiegel
Postleitzahl: 7100
Telefonvorwahl: +64 (0)3
UN/LOCODE: NZ NNH
Webseite: www.havelock.co.nz
Fotografie des Ortes
Havelock With Marina At Low Tide.jpg
Havelock und die Bucht des Pelorus Sound bei Ebbe aus der Luft gesehen

Havelock ist ein kleiner Ort im Marlborough District auf der Südinsel von Neuseeland.

Namensherkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Namansgeber des Ortes war der britischen General Henry Havelock.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Havelock liegt rund 20 km westlich von Picton und rund 43 km nordwestlich von Belenheim, am Ende des Pelorus Sound. Der New Zealand State Highway 6 verläuft direkt durch den Ort. Drei Kilometer östlich liegt die kleine Siedlung Moenui.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während des Goldrauschs im nahegelegenen Wakamarina Valley wurde der Ort 1864 an den Ufern des Pelorus Sound gegründet. Später entwickelte sich Havelock zum Zentrum der Holzwirtschaft in der Region und war Standort einiger Sägewerke zur Holzverarbeitung. Nach 1910 entwickelte sich die Landwirtschaft mit der Milchproduktion und der Hafen zum Umschlagsplatz für die Fischerei.[3]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Zensus des Jahres 2013 zählte der Ort 486 Einwohner, 0,6 % mehr als zur Volkszählung im Jahr 2006.[1]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hafen von Havelock wird heute als Jachthafen genutzt, während sich der Ort ab 1970 als Standort der Muschelzucht entwickelte.[3]

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Havelock ist Ausgangspunkt verschiedener Touren in die entlegeneren Gebiete der Marlborough Sounds.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Malcolm McKinnon: Marlborough places - Pelorus valley. In: Te Ara - the Encyclopedia of New Zealand. Ministry for Culture & Heritage, 18. Juni 2015, abgerufen am 8. Juni 2017 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b 2013 Census QuickStats about a place: Havelock. Statistics New Zealand, abgerufen am 21. Juni 2017 (englisch).
  2. Topo250 maps. Land Information New Zealand, abgerufen am 7. Juni 2017 (englisch).
  3. a b Malcolm McKinnon: Marlborough places - Pelorus valley. In: Te Ara - the Encyclopedia of New Zealand. Ministry for Culture & Heritage, 18. Juni 2015, abgerufen am 8. Juni 2017 (englisch).