Hayden Foxe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hayden Foxe
Hayden Foxe.jpg
Spielerinformationen
Name Hayden Vernon Foxe
Geburtstag 23. Juni 1977
Geburtsort SydneyAustralien
Größe 185 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
Australian Institute of Sport
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1995–1997 Ajax Amsterdam 0 (0)
1997–1998 Arminia Bielefeld 1 (0)
1998–2000 Sanfrecce Hiroshima 45 (8)
2000–2002 West Ham United 11 (0)
2000–2001 KV Mechelen 4 (0)
2002–2006 FC Portsmouth 42 (2)
2006–2007 Leeds United 18 (1)
2007–2009 Perth Glory 8 (0)
2009–2011 Sydney FC 22 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1998–2003 Australien 11 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Hayden Vernon Foxe (* 23. Juni 1977 in Sydney) ist ein ehemaliger australischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Foxe wurde in der australischen Talentschmiede Australian Institute of Sport ausgebildet. Von dort wechselte er nach Europa, in die Niederlande zu Ajax Amsterdam. Bei Ajax kam er nie im Profiteam zum Zuge. 1997 wechselte er ins Nachbarland, nach Deutschland. Hier schlüpfte er in das Trikot von Arminia Bielefeld. Am 12. Spieltag, der Saison 1997/98 gab er sein Debüt in der Bundesliga, er wurde von Trainer Ernst Middendorp in der 78. Spielminute eingewechselt. Im weiteren Saisonverlauf kam Foxe nicht mehr zum Zuge, anschließend wechselte er nach Japan, in die J. League Division 1. Dort bestritt er 45 Spiele für seinen Arbeitgeber Sanfrecce Hiroshima. 2000 kehrte er zurück nach Europa und spielte in Belgien und England, für West Ham United, KV Mechelen, FC Portsmouth und Leeds United. 2007 kehrte er zurück in seine Heimat, Australien uns spielte für Perth Glory und Sydney FC, wo er 2011 seine Karriere als Spieler beendete.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Foxe kam bereits in den U-Mannschaften Australiens zum Einsatz. Mit der U-23 nahm er an den Olympischen Sommerspielen 2000 teil. Schied aber bereits in der Vorrunde nach drei Niederlagen aus dem Fußballwettbewerb aus. Für die Nationalmannschaft Australiens bestritt er elf Spiele.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]