Haynesville (Maine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haynesville
Haynesville (Maine)
Haynesville
Haynesville
Lage in Maine
Basisdaten
Gründung: 18. Februar 1876
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County: Aroostook County
Koordinaten: 45° 47′ N, 68° 0′ WKoordinaten: 45° 47′ N, 68° 0′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 121 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1,1 Einwohner je km2
Fläche: 108,5 km2 (ca. 42 mi2)
davon 107,2 km2 (ca. 41 mi2) Land
Höhe: 120 m
Postleitzahl: 04497
Vorwahl: +1 207
FIPS: 23-32195
GNIS-ID: 00582515
Website: maine.govVorlage:Infobox Ort in den Vereinigten Staaten/Wartung/FormatierteWebsite

Haynesville[1] ist eine Town im Aroostook County des Bundesstaates Maine in den Vereinigten Staaten. Im Jahr 2010 lebten dort 121 Einwohner in 107 Haushalten auf einer Fläche von 108,5 km².[2][3]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haynsville liegt im Süden des Aroostook Countys. Durch die Town fließt der Mattawamkeag River mit seinen Zuflüssen in südlicher Richtung. Es gibt keine Seen auf dem Gebiet von Haynsville. Die Oberfläche ist eben, im Norden der Town liegt mit dem 170 m hohen Mitchel Mountain[4] die höchste Erhebung von Haynsville.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.

Stadtgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Haynesville gibt es nur eine Ansiedlung mit gleichem Namen.[5]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Haynesville liegt zwischen −11,7 °C (11° Fahrenheit) im Januar und 18,3 °C (65° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 10 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Oktober und Mai liegen mit über fünfeinhalb Metern knapp doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA, die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA.[6]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damit die Bewohner das Wahlrecht bekommen konnten, wurde Haynsville 1859 als Haynesville Plantation organisiert. Zuvor war die Gegend benannt als Township No. 2, Second Range West of the Easterly Line of the State (T2 R2 WELS). Die Town Haynsville wurde am 18. Februar 1876 gegründet.[7] Benannt wurde sie nach dem Geschäftsmann Alvin Haynes.[8] Im Jahr 1877 wurde der Teil der zuvor als Leavitt Plantation bekannt war ausgegliedert und zum Forkstown Township.[9]

Tombstone Every mile
Dick Curless

(Bitte Urheberrechte beachten)

Der Country Sänger Dick Curless widmete dem Highway in Haynsville den Song A Tombstone Every Mile.[10] In diesem Song beschreibt er die Gefährlichkeit der Straße, welche von vielen Truckern für die Fahrt zu den Märkten in Boston genutzt wird.[11] Die Strecke durch die Wälder ist derartig berüchtigt, dass sich sogar Gespenstergeschichten gebildet haben.[12]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse[13] - Town of Haynesville, Maine
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 96 169 165 224 280
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 316 272 349 251 235 185 187 157 169 243
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 122 121

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Haynesville führt der U.S. Highway 2 auch genannt Military Road, der sich nach Norden in Richtung Houlton und nach Süden in Richtung Reed Plantation fortsetzt.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haynesville besitzt keine eigene Bücherei. Die nächstgelegene ist die Cary Library in Houlton.

Die nächstgelegenen Krankenhäuser für die Bewohner von Haynesville befinden sich in Holton und Danforth.[6]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haynesville gehört mit Amity, Cary Plantation, Hodgdon, Linneus, Ludlow und der New Limerick zum Maine School Administrative District #70.[14][15]

Im Schulbezirk werden den Schulkindern mehrere Schulen angeboten:

  • Mill Pond School in Hodgdon
  • Hodgdon Middle / High School in Hodgdon

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Edward Wiggin: History of Aroostook. Band 1. The Star-Herald Press, Presque Isle ME 1922, S. 74 ff. (Digitalisat).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Haynesville, Maine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Haynesville im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 20. Januar 2018
  2. Volkszählungsergebnisse Maine 2010; offizielle Publikation der Census-Behörde, p. 28/29
  3. Factfinder.Census abgerufen am 17. April 2015
  4. Mitchel Mountain auf peakery.com
  5. Haynesville, Aroostook County | Maine Genealogy. In: mainegenealogy.net. Abgerufen am 11. Februar 2018 (englisch).
  6. a b Haynesville, Maine (ME 04497) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 20. Januar 2018 (englisch).
  7. Haynsville auf city-data.com
  8. Haynsville auf Epodunk
  9. Haynesville auf Maine Genealogy
  10. Youtube: Tombstone Every mile von Dick Curless
  11. Dick Curless von Bill Russo (Memento vom 18. März 2014 im Internet Archive)
  12. The Haynesville Woods and the ghostly bride
  13. Einwohnerzahl 1870–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  14. Maine Education - School Administrative Reorganization. In: maine.gov. Abgerufen am 20. Januar 2018 (amerikanisches Englisch).
  15. MSAD 70 - Hodgdon, Maine School System. In: msad70.org. Abgerufen am 20. Januar 2018.