Hays (Personaldienstleister)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Hays plc
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN GB0004161021
Gründung 1969
Sitz London, Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Leitung Alistair Cox (CEO)
Mitarbeiter über 9.200
Umsatz 5,07 Mrd. Euro
Branche Personalbeschaffung
Website www.haysplc.com
Stand: 2016 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2016

Hays PLC ist ein internationaler Personaldienstleister mit Unternehmenszentrale in London. Tätigkeitsschwerpunkt ist die Rekrutierung von Fach- und Führungskräften.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1969 in London gegründet. 1986 erfolgte die Übernahme der konkurrierenden Career Care Group. Seit 1989 wird Hays zudem an der Londoner Wertpapierbörse notiert.

Im Jahr 2003 hat sich Hays neu ausgerichtet und konzentriert sich seither ausschließlich auf Personaldienstleistungen. Im selben Jahr erfolgte der Kauf des Konkurrenten Ascena in Deutschland. Nach zahlreichen Expansionen im Jahr 2011, ist das Unternehmen mittlerweile auf vier Kontinenten in 33 Ländern mit 248 Büros vertreten.

Aktivitäten im deutschsprachigen Raum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland, Österreich und der Schweiz beschäftigt Hays über 1.900 Mitarbeiter an den Standorten Berlin, Bonn, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Frankfurt am Main Airport, Hamburg, Hannover, Ingolstadt, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart, Ulm, Wien, Basel, Bern, Genf und Zürich. Die für den deutschsprachigen Raum zuständige Zentrale befindet sich in Mannheim. Vorstandsvorsitzender ist Klaus Breitschopf.

Kerngeschäft des Unternehmens ist die Vermittlung von hochqualifizierten Fachkräften in den Bereichen Informationstechnik („IT“), Ingenieurwissenschaften („Engineering“), Finanzwirtschaft („Finance“), Biowissenschaften („Life Sciences“), Bau und Immobilien („Construction and Property“), Rechtswissenschaft („Legal“), Vertrieb („Sales & Marketing“), Einzelhandel („Retail“) sowie Gesundheitssystem („Healthcare“).

Hays ist Mitglied im DGB/iGZ-Tarifvertrag.

Geschäfts- und Leistungsbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kerngeschäft des Unternehmens ist die Vermittlung von hochqualifizierten Fachkräften in den Bereichen:

  • Construction & Property (Bau und Immobilien)
  • Engineering (Ingenieurwissenschaften)
  • Finance (Finanzwirtschaft)
  • Healthcare (Gesundheitssystem)
  • IT (Informationstechnik)
  • Legal (Rechtswissenschaft)
  • Life Sciences (Biowissenschaften)
  • Marketing & Sales (Vertrieb)
  • Retail (Einzelhandel)

Hays ist im privaten wie im öffentlichen Sektor tätig und vermittelt Experten für Festanstellungen (Permanent) sowie im Bereich Zeitarbeit (Temporary).

Darüber hinaus vermittelt das Unternehmen freiberufliche Experten für Projekte jeglicher Größenordnungen und Dauer (Contracting) und übernimmt für einige Branchen Executive Search, die Führungskräfterekrutierung.

Als Lösungsanbieter für Engineering- und IT-Services bietet Hays darüber hinaus die Bearbeitung technischer Arbeitspakete gemäß Lastenheft im Bereich der Werkverträge an. Der Geschäftsbereich Hays Talent Solutions ist spezialisiert auf Workforce Management, das interne oder externe Personalmanagement. Als Managed Service Provider (MSP) übernimmt Hays die Stellenbesetzung und das Management externer Spezialisten, wie beispielsweise das Lieferantenmanagement oder die Zeitwirtschaft. Im Bereich Recruitment Process Services (RPS) bietet das Unternehmen die Übernahme und Optimierung der internen und externen Rekrutierungsprozesse von Unternehmen an, onsite- und offsite.

Studien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2007 publiziert das Unternehmen Studien und Ergebnisse empirischer Marktforschungen, die sich mit aktuellen Veränderungen der Arbeits- und Organisationswelten in Deutschland, Österreich und der Schweiz beschäftigen. Dabei arbeitet das Unternehmen mit externen wissenschaftlichen Einrichtungen zusammen, zum Beispiel Pierre Audoin Consultants (PAC) und dem Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]