He (Ma’anshan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von He (Ma'anshan))
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage des Kreises He im Gebiet der bezirksfreien Stadt Ma’anshan
He

Der Kreis He (chinesisch 和县, Pinyin Hé Xiàn) gehört zum Verwaltungsgebiet der bezirksfreien Stadt Ma’anshan in der chinesischen Provinz Anhui. 1999 zählte er 642.036 Einwohner.[1] Hauptort ist die Großgemeinde Liyang.

Die Stätte des Homo erectus-Fundes von Hexian (Hexian yuanren yizhi 和县猿人遗址) – die Longtandong-Höhle – steht seit 1988 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (3-184). Bei diesem Fund handelt es sich um ein recht vollständig erhaltenes Schädeldach (Archivnummer PA 830), um Bruchstücke eines Unterkiefers sowie um einige Zähne, die 1980/81 geborgen wurden. Diese Fossilien wurden zunächst 1984 auf ein Alter von 280.000 bis 240.000 Jahren datiert, 1987 auf nur 190.000 bis 150.000 Jahren und 1998 auf 412.000 ± 25.000 Jahre.[2]

Diese Fossilien werden verwahrt im Institut für Wirbeltierpaläontologie und Paläoanthropologie der Chinesischen Akademie der Wissenschaften in Peking.[3]

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kreis besteht aus folgenden Großgemeinden (Zhen)

  • Liyang (历阳镇, Lìyáng Zhèn)
  • Baiqiao (白桥镇, Báiqiáo Zhèn)
  • Laoqiao (姥桥镇, Lǎoqiáo Zhèn)
  • Gongqiao (功桥镇, Gōngqiáo Zhèn)
  • Xibu (西埠镇, Xībù Zhèn)
  • Xiangquan (香泉镇, Xiāngquán Zhèn)
  • Wujiang (乌江镇, Wūjiāng Zhèn)
  • Shanhou (善厚镇, Shànhòu Zhèn)
  • Shiyang (石杨镇, Shíyáng Zhèn)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.people.fas.harvard.edu/~chgis/work/downloads/faqs/1999_pop_faq.html
  2. Peter Brown: Chinese Middle Pleistocene hominids and modern human origins in east Asia. In: Lawrence Barham und Kate Robson Brown (Hrsg.): Human Roots. Africa and Asia in the Middle Pleistocene. Western Academic & Specialist Publishers, Bristol 2001, S. 139–140, ISBN 978-0953541843, Volltext (PDF; 3,5 MB)
  3. Hexian-Fund auf einer australischen Paläo-Website

Koordinaten: 31° 41′ N, 118° 16′ O