Heath Slater

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heath Miller Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Slater im Dezember 2016.

Slater im Dezember 2016.

Persönliche Daten
Name Heath Miller
Geburt 15. Juli 1983 (36 Jahre alt)
Pineville, West Virginia, USA
Wohnsitz Tampa, Florida
Karrieredaten
Ringname Heath Miller
Heath Slater
Heath Wallace Miller Esq
Sebastian Slater
Namenszusätze Handsome
The Hottest Free Agent
The One Man Southern Rockband
The Thriller
Körpergröße 188 cm
Kampfgewicht 100 kg
Angekündigt aus Pineville, West Virginia
Finishing Move Smash Hit
Trainiert von Mr. Hughes
Pez Whatley
Rocky King
Debüt August 2004

Heath Miller (* 15. Juli 1983 in Pineville, West Virginia), besser bekannt unter seinem aktuellen Ringnamen Heath Slater, ist ein US-amerikanischer Wrestler, Ringrichter und Schauspieler. Er steht derzeit bei der WWE unter Vertrag und tritt regelmäßig in deren Wrestlingshows auf.

Einer seiner bisher größten Erfolge war der dreifache Erhalt der WWE Raw Tag Team Championship mit Justin Gabriel und der Erhalt der WWE SmackDown Tag Team Championship mit Rhyno.

Wrestling-Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Miller begann sein Training 2004 in der WWA4 Pro Wrestling School in Atlanta, Georgia. Im Jahre 2006 debütierte er bei NWA Anarchy.

World Wrestling Entertainment (seit 2006)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufbau-Ligen (2006–2009)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2006 unterschrieb Miller einen Entwicklungsvertrag mit der WWE und wurde zuerst bei Ohio Valley Wrestling (kurz OVW) eingesetzt, wo er am 27. April 2006 als Heath Miller debütierte.

Nachdem sich die WWE von OVW trennte, wurde Miller nun in der neuen Entwicklungsliga Florida Championship Wrestling (kurz FCW) eingesetzt. Bei FCW trat Miller zuerst als Manager von Shawn McGrath auf. Später jedoch trat Miller wieder im Einzelbereich an. Bei FCW vertrat Miller Ted DiBiase Jr. als FCW Southern Heavyweight Champion und durfte später selbst Titelträger werden.

Am 11. September 2008 durften Miller und Joe Hennig die FCW Florida Tag Team Titel gewinnen. Diese gaben sie später an DH Smith und TJ Wilson ab. Im Mai 2009 trat Miller dann erstmals als Heath Slater auf. Miller durfte am 13. August 2009 den FCW Florida Heavyweight Titel erringen. Im Oktober 2009 bestritt Miller seine ersten Dark Matches bei RAW und auch einige Matches bei House Shows.

The Nexus und The Corre (2010–2011)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Nexus bei Raw im Jahr 2010.

Im Februar 2010 trat Miller als Teil der ersten Staffel von WWE NXT auf. Dort wurde ihm Christian als Pro zur Seite gestellt. Bei NXT belegte er den 4. Platz.

Im Juni 2010 schloss Miller sich dem Stable The Nexus (bestehend aus den Rookies der 1. NXT-Staffel) an. Mit diesen fehdete er hauptsächlich gegen John Cena. Am 25. September 2010 gewann Miller mit Gabriel die WWE Tag Team Championship. Diese mussten die beiden an Santino Marella und Vladimir Kozlov abgeben. Nachdem CM Punk neuer Anführer des Stable wurde, verließen Miller und auch Gabriel das Stable.

Miller trat fortan bei SmackDown auf. Seinen ersten Auftritt absolvierte er am 11. Januar 2011 als er gemeinsam mit Wade Barrett, Gabriel und Ezekiel Jackson Big Show attackierte. Aus dieser gemeinsamen Attacke ging das Stable The Corre hervor (bestehend aus Barrett, Gabriel, Miller und Jackson). Am 20. Februar 2011, bei der Großveranstaltung Elimination Chamber, gewann Miller mit Gabriel zum zweiten Mal die WWE Tag Team Championship. Allerdings verloren beide den Titel einen Tag später bei RAW an John Cena und The Miz, konnten sie sich aber wenige Augenblicke später in einem Re-Match wieder zurückholen. Am 19. April 2011 verloren sie den Titel an Kane und Big Show.

Fehde mit Legenden und verschiedene Fehden (2011–2016)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verschiedene Legenden feiern bei Raw 1000 nach dem sie Slater besiegten.

Am 17. Oktober 2011 wurde Miller von der WWE für 30 Tage suspendiert.[1] Im Juni & Juli 2012 trat er jede Woche bei WWE Monday Night Raw gegen WWE Legenden an. So kämpfte er gegen Rikishi, Vader, Sycho Sid, Road Warrior Animal, Bob Backlund, Diamond Dallas Page und Doink the Clown. In der 1000. Episode von Raw trat er gegen Lita an, die ihn zusammen mit den Legenden, gegen die Miller bereits kämpfte, und weiteren Legenden wie Sergeant Slaughter und Roddy Piper besiegte. Vom Oktober 2012 bis zum 12. Juni 2014 trat er zusammen mit Drew McIntyre und Jinder Mahal als „3MB“ (Three Man Band) auf.

Am 12. Juni 2014 wurden Drew McIntyre und Jinder Mahal entlassen, womit sich 3MB auflöste.

Von Juni 2014 bis Februar 2015 bildete er mit Titus O'Neil das Team SlaterGator. Danach versuchte er sich wieder als Einzelwrestler. Von Januar 2016 bis zum WWE Draft im Juli bildete er mit Curtis Axel, Bo Dallas und Adam Rose das Stable The Social Outcasts.

Tag Team mit Rhyno (2016–2019)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rhyno und Slater nach einem Sieg bei SmackDown.

Als einziger Superstar, der dabei nicht in einen der beiden WWE Roster gedraftet wurde, versuchte er seitdem im Rahmen einer Storyline bei SmackDown oder Raw unter Vertrag zu kommen. Am 11. September 2016 bei Backlash gewann er gemeinsam mit Rhyno ein Turnier um die neu eingeführten WWE SmackDown Tag Team Championship, indem sie im Finale die Usos besiegten und bekam so seinen Vertrag bei SmackDown. Die Regentschaft hielt 84 Tage und verloren die Titel dann anschließend am 4. Dezember 2016 bei WWE TLC: Tables, Ladders & Chairs gegen The Wyatt Family Bray Wyatt, Luke Harper und Randy Orton.

Im Zuge des Superstar ShakeUp vom 10. und 11. April 2017 wurde Heath Slater zusammen mit seinem Tag-Team Partner Rhyno zurück zu WWE Raw gedraftet. Dort bestritten Sie wenige Matches zusammen.[2] Am 24. Juni 2019 gewann er den WWE 24/7 Championship verlor ihn aber wenige Sekunden später wieder.

Rückkehr zu SmackDown (seit 2019)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen des WWE Drafts wechselte Slater am 13. Oktober 2019 von Raw zu SmackDown.

Wrestling-Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Great Championship Wrestling
    • GCW Interstate Championship (1×)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Miller suspendiert
  2. WWE Superstar Shake-Up Ergebnisse: Komplette Kaderänderugen bei Raw und SmackDown LIVE. In: de.wwe.com. (wwe.com [abgerufen am 19. April 2017]).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Heath Slater – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien