Hebei Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hebei Airlines
河北航空公司
Embraer 190 der Heibei Airlines
IATA-Code: NS
ICAO-Code: HBH
Rufzeichen: HEIBEI AIR
Gründung: 2010
Sitz: Shijiazhuang, China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Heimatflughafen:

Flughafen Shijiazhuang-Daguocun

IATA-Prefixcode: 836
Leitung:

Wang Sheping

Flottenstärke: 28 (+ 31 Bestellungen)
Ziele: national und international
Website: www.hbhk.com.cn

Hebei Airlines (chinesisch 河北航空公司) ist eine chinesische Regionalfluggesellschaft mit Sitz in Shijiazhuang und Basis auf dem Flughafen Shijiazhuang-Daguocun.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heibei Airlines entstand als Neugründung aus der Übernahme der Northeast Airlines durch Sichuan Airlines am 29. Juni 2010.[1]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand Dezember 2018 besteht die Flotte der Hebei Airlines aus 28 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 4,5 Jahren:[2]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt[3][4][5] Anmerkungen
Boeing 737-700 2
Boeing 737-800 20 mit Winglets ausgestattet
Comac ARJ21 10
Comac C919 20
Embraer 190 6 1
Gesamt 28 31

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hebei Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. chinadaily.com - Sichuan Airlines takes over struggling flier, 11. Juni 2010 (englisch), abgerufen am 26. November 2015
  2. Hebei Airlines Fleet Details and History. Abgerufen am 8. März 2019 (englisch).
  3. abcdlist.nl - Comac C919 Production List (Memento des Originals vom 18. Mai 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.abcdlist.nl (englisch), abgerufen am 26. November 2015
  4. Embraer - Orderbook (englisch), abgerufen am 4. Oktober 2017
  5. fliegerweb.com - Hebei kauft ARJ21 Verkehrsflugzeuge, 28. November 2011