Hedju-Hor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Namen von Hedju-Hor
Hedju.png
Gefäßritzung des Hor-Hedju[1]
Horusname
G5
T3T3T3
Srxtail2.svg
Hor-hedju
Ḥr.(w)-ḥḏw

Hedju-Hor (eigentl. Hor-hedju) war ein möglicher prädynastischer Herrscher der 0. Dynastie, welcher um 3200 v. Chr. regierte. Angaben zu seiner exakten chronologischen Position oder zur Dauer seiner Herrschaft sind derzeit nicht möglich.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hedju-Hor ist nur durch zwei Tonkrüge aus Tura und einem aus Abu Zeidan an der Nordost-Spitze des Nil-Deltas belegt, auf denen sein Serech einmal mit, sonst ohne Horusfalke erscheint.[2]

Zum Namen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Toby Wilkinson ist sich unsicher in der Lesung des Namens und bezeichnet ihn einfach als King A[3], während Jochem Kahl sich ebenfalls nicht festlegen mag und ihn "König Trio" (wegen der drei identischen Zeichen im Serech) nennt.[4] Edwin van den Brink assoziiert den Namen des gefangenen Herrschers, der auf der Vorderseite der Narmerpalette abgebildet ist, mit dem Gardiner-Zeichen M8 für „Scha“ (in Transkription: š3). Wolfgang Helck meint jedoch andere Hieroglyphen zu erkennen und transliteriert den Namen als „Wasch“ (W3š).[5] Ludwig D. Morenz liest zwei Keulenzeichen und einen Speer in der Mitte und interpretiert das gesamte Arrangement (Falke + Serech + Drei Zeichen) als reine, bildhafte Zurschaustellung königlicher Macht.[6]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jochem Kahl: Inscriptional Evidence for the Relative Chronology of Dyn. 0–2. In: Erik Hornung, Rolf Krauss, David A. Warburton (Hrsg.): Ancient Egyptian Chronology (= Handbook of Oriental studies. Section One. The Near and Middle East. Band 83). Brill, Leiden/ Boston 2006, ISBN 90-04-11385-1, S. 95 (Online).
  • Toby A.H. Wilkinson: Early Dynastic Egypt – Strategy, Security and Society. Routledge, London 1999, ISBN 0-415-18633-1.
  • Edwin van den Brink: The Incised Serekh-Signs of Dynasties 0-1, Part I: complete vessels. In: Jeffrey Spencer: Aspects of Early Egypt. British Museum Press, London 1996, ISBN 0-7141-0999-1.
  • Ludwig David Morenz: Bild-Buchstaben und symbolische Zeichen. Die Herausbildung der Schrift der hohen Kultur Altägyptens (= Orbis Biblicus et Orientalis 205). Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2004; Academic Press, Fribourg 2004, ISBN 3-7278-1486-1.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Henry Georg Fischer: Varia Aegyptiaca. In: Journal of the American Research Center in Egypt, Nr. 2. Eisenbrauns, Winona Lake 1963, S. 33, Abb. 1.
  2. Henry Georg Fischer: Varia Aegyptiaca. In: Journal of the American Research Center in Egypt, Nr. 2. Eisenbrauns, Winona Lake 1963, S. 44.
  3. Toby A. H. Wilkinson: Early Dynastic Egypt, S. 55–56.
  4. Jochen Kahl: Inscriptional Evidence for the Relative Chronology of Dyn. 0–2., S. 95.
  5. Edwin van den Brink: The Incised Serekh-Signs of Dynasties 0-1, Part I: complete vessels. S. 86.
  6. Ludwig David Morenz: Bild-Buchstaben und symbolische Zeichen. S. 87.
VorgängerAmtNachfolger
unsicherKönig von Ägypten
0. Dynastie
unsicher