Hegau-Panorama-Weg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hegau-Panorama-Weg
Blick von der Terasse des Hotels Hegaustern (8-2011) - panoramio.jpg
Daten
Länge 175 km
Lage Hegau
Betreut durch Arbeitsgemeinschaft Hegau-Touristik e. V.
Startpunkt Engen, Landkreis Konstanz, Baden-Württemberg, Deutschland
47° 51′ 10″ N, 8° 46′ 17″ O
Zielpunkt Stockach, Landkreis Konstanz, Baden-Württemberg, Deutschland
47° 51′ 5″ N, 9° 0′ 41″ O
Typ Fernwanderweg
Höhenunterschied 3476 m
Höchster Punkt 845 m ü. NHN: Hohenhewen
Niedrigster Punkt 425 m ü. NHN: Singen
Schwierigkeitsgrad leicht bis mittel
Aussichtspunkte Napoeleonseck, Hohenhewen, Hohentwiel, Hohenstoffeln

Der Hegau-Panorama-Weg ist ein etwa 175 Kilometer langer Fernwanderweg im Hegau, einer Landschaft im Süden Baden-Württembergs in Deutschland und im Schweizer Kanton Schaffhausen.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Weg verläuft von Engen über Hilzingen, Singen (Hohentwiel), Ramsen SH und Mühlingen nach Stockach. Insgesamt sind rund 3500 Höhenmeter zu überwinden, 3476 Meter hinauf, 3538 Meter hinab.

Kennzeichnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hegau-Panorama-Weg ist mit keinem einheitlichen Wegzeichen gekennzeichnet, der Wanderer muss sich auf den einzelnen Etappen nach den Beschilderungen des Schwarzwaldvereins und der Kommunen richten.

Betreut wird der Weg durch die „Arbeitsgemeinschaft Hegau-Touristik e. V.“ mit Sitz in Singen.

Etappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

01. Etappe, 12,8 km, +327/-224 m: Engen – „Napoleonseck“ – Tengen
02. Etappe, 13,7 km, +437/-597 m: Tengen – BlumenfeldWeilBinningen – „Hohenstoffeln“ (842 m ü. NHN) – Hilzingen
03. Etappe, 14,7 km, +260/-220 m: Hilzingen – „Heilsberg“ (573 m ü. NHN) – GottmadingenRandeggGailingen
04. Etappe, 17,7 km, +229/-314 m: Gailingen – Ramsen SHWiesholzRielasingen-WorblingenSingen (Hohentwiel)
05. Etappe, 11,9 km, +329/-214 m: Singen – „Hohentwiel“ (696 m ü. NHN) – „Hohenkrähen“ (637 m ü. NHN) – „Mägdeberg“ (654 m ü. NHN) – Welschingen
06. Etappe, 16,8 km, +502/-537 m: Welschingen – „Hohenhewen“ (845 m ü. NHN) – Anselfingen – Engen – Aach
07. Etappe, 12,1 km, +048/-092 m: Aach – VolkertshausenSteißlingen
08. Etappe, 12,8 km, +228/-195 m: Steißlingen – „Schloss Langenstein“ – Eigeltingen
09. Etappe, 13,6 km, +255/-269 m: Eigeltingen – NenzingenStockach
10. Etappe, 11,2 km, +298/-259 m: Stockach – WalpertsweilerMahlspüren im Tal
11. Etappe, 12,5 km, +224/-117 m: Mahlspüren – „Schloss Hohenfels“ – KalkofenSchwackenreute
12. Etappe, 08,4 km, +143/-232 m: Schwackenreute – MühlingenHoppetenzell
13. Etappe, 10,3 km, +198/-265 m: Hoppetenzell – „Heidenhöhlen“ – Stockach

Übergänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]