Heide Schinowsky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Porträt von Heide Schinowsky (MdL)

Heide Schinowsky (* 3. Juli 1975 in Ludwigsfelde) ist eine deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen Brandenburg) aus Jänschwalde (Landkreis Spree-Neiße). Seit Oktober 2014 ist sie Abgeordnete im Landtag Brandenburg.

Leben und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heide Schinowsky absolvierte ihr Abitur 1995 am Musikgymnasium Georg-Friedrich-Händel in Berlin. Nach dem Abitur studierte sie 1996–1999 Evangelische Theologie und Religionslehre an der Humboldt-Universität zu Berlin. 1999 wechselte zum Studium an die Alice Salomon Hochschule Berlin. 2003 erlangte sie dort den Titel Diplom Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin.

Von 2008 bis 2014 war sie Mitglied im Landesvorstand von Bündnis 90/Die Grünen Brandenburg. Von 1996 bis 2002 war Heide Schinowsky Mitglied in Landes- bzw. Bundesvorstand der BUNDjugend. Von 2013 bis 2015 war sie Landesvorsitzende des BUND Berlin.[1]

Von 2007 bis 2014 war Schinowsky Referentin für Klima/Energie & Bauen/Wohnen der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus, von 2003 bis 2006 Büroleiterin des Bundesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen Reinhard Bütikofer und Stellvertretende Pressesprecherin beim Bundesvorstand von Bündnis 90/Die Grünen.

Heide Schinowsky ist verheiratet und hat ein Kind.

Politische Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heide Schinowsky ist seit Januar 2000 Mitglied bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Im November 2014 kandidierte Schinowsky im Landtagswahlkreis Cottbus I und wurde über die Landesliste von Bündnis 90/Die Grünen in den Landtag von Brandenburg gewählt.

Abgeordnete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heide Schinowsky ist die energie- und wirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Brandenburger Landtag.

Sie ist Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie.[2] und im Petitionsausschuss[3]. Schinowsky ist zudem Ansprechpartnerin für die Angelegenheiten der Sorben/Wenden[4] und stellvertretendes Mitglied im Richterwahlausschuss und im Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bündnis 90/Die Grünen im Brandenburger Landtag: Heide Schinowsky, abgerufen am 17. Juli 2015.
  2. Ausschuss für Wirtschaft und Energie im Landtag Brandenburg
  3. Petitionsausschuss Petitionsausschuss im Landtag Brandenburg
  4. Rat für Angelegenheiten der Sorben/Wenden
  5. Ausschuss Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport