Heidelberger TV

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heidelberger TV
Name Heidelberger Turnvereins 1846 e.V.
Vereinsfarben grün/weiß, grün/grün
Gegründet 1846
Vereinssitz Carl-Bosch-Str. 10 69115 Heidelberg
Abteilungen 10
Vorsitzender Wolfgang Heindel
Homepage www.heidelberger-tv.de

Der Heidelberger Turnverein wurde im Jahre 1846 gegründet und ist damit der älteste Turnverein Heidelbergs. Zu den ursprünglichen Angeboten Turnen, Blasmusik, Chorgesang und dem Lösch- und Übungsangebot einer Turnerfeuerwehr kamen später auch Frauenturnen, Leichtathletik und die ersten Ballspiele. Rugby, Hockey, Ski- und Wassersport folgten zwischen den beiden Weltkriegen und später auch Basketball, Volleyball, Badminton und Football.

American Football[Bearbeiten]

Im HTV existiert seit 2011 eine American Football-Mannschaft für Frauen. Das Team trägt den Namen Heidelberg Nightmare und bildet mit dem Herrenteam Heidelberg Hunters und den Cheerleadern die American Football-Abteilung des HTV. Im Jahr 2012 nahm die Frauenmannschaft am Ligabetrieb der 2. Damenbundesliga teil.

Badminton[Bearbeiten]

Die Badmintonabteilung gehört zu den jüngeren Abteilungen des HTV. Es wird in zwei Gruppen ohne Altersbegrenzung trainiert, wobei eine davon mehr für Freizeit- und Hobbyspieler ausgelegt ist und die andere eher für Mannschaftsspieler.

Basketball[Bearbeiten]

Insgesamt sieben Mal waren die HTV-Damen in den 1950er und 1960er Jahren Deutscher Meister. Die Herren erreichten im gleichen Zeitraum zwei Mal die deutsche Vizemeisterschaft. Die Jugend gewann mehr als zehn Landesmeistertitel in den 1980er und 1990er Jahren. 1992 wurde die C-Jugend weiblich Vizedeutscher Meister, ebenso die C-Jugend männlich im Jahr 1995 sowie im Jahr 1999. Und die Senioren III wurden im Jahr 1983 Deutscher Meister.

In den HTV-Jugendmannschaften spielten u.a. Maike Mocikat, Lanka Bartholomé, Marlu Mono, Lenssa Mohammed, Tobi und Christian Stoll, Jonathan Weber, Nick von Olberg und Mario Stojic.

Rugby[Bearbeiten]

Heidelberg ist eine Hochburg des Rugbysports in Deutschland. Die Rugbymannschaft des Heidelberger TV stand dreimal im Endspiel um die deutsche Meisterschaft (1974, 1979 und 1994) und spielt momentan in der 1. Rugby-Bundesliga.

Volleyball[Bearbeiten]

Die Volleyballgruppe wurde 1975 durch Rolf Becker und Joachim Körkel gestartet und 1977 als eigenständigen Abteilung gegründet. Die Volleyballer beheimaten heutzutage elf Mannschaften, davon drei Damen- und sechs Herrenmannschaften, eine Mixed- und eine weibliche Jugendmannschaft. Die Abteilung hat Zugang zu den Beachvolleyballfeldern auf dem Gelände des HTV.

Tennis[Bearbeiten]

Die Tennisabteilung des HTV wurde 1981 gegründet, es folgte der Bau von Tennisplätzen.

KiSS[Bearbeiten]

KiSS steht für KinderSportSchule und bedeutet kindgerechte, sportartübergreifende, ganzheitliche und professionelle Motorikschule für Kinder zwischen 2 und 10 Jahren. Die Angebote der KiSS gibt es in den Stadtteilen Altstadt, Bergheim und Weststadt.

Turnen[Bearbeiten]

Die Turnabteilung ist die älteste und mit 700 Mitgliedern auch die größte Abteilung des HTV. Sie besteht seit dem Gründungsjahr 1846. Die Abteilung gehört zu den Gründungsmitgliedern der Kunstturngemeinschaft Heidelberg (KTG). Heute arbeitet die Turnabteilung eng mit dem Turnzentrum Heidelberg zusammen.

Weblinks[Bearbeiten]