Heidemarie Schumacher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Heidemarie Schumacher (* 1949) ist eine deutsche Medienwissenschaftlerin und Romanautorin.

Die promovierte und habilitierte Medienwissenschaftlerin war über 20 Jahre als Dozentin an den Universitäten Siegen, Marburg, Erlangen und jetzt in Bonn tätig.[1] Neben ihrer Lehrtätigkeit als Privatdozentin schreibt sie Romane, in denen aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen, wie beispielsweise die Gentrifizierung, geschildert werden.

Heidemarie Schumacher lebt in Bonn und ist dort Vorstandsmitglied des Literaturhauses Bonn.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kriminalromane (unter Heidi Schumacher):

  • Opferstein. Emons Verlag, Köln 2011.
  • Canale Mortale. Emons Verlag, Köln 2012
  • Rügener Rache. Emons Verlag, Köln 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Heidemarie Schumacher: Scharfer Blick auf das Leben in der Stadt.“ Bonner General-Anzeiger. Abgerufen am 6. Dezember 2013.