Heilig-Blut-Basilika

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fassade der Heilig-Blut-Basilika (rechter Teil)

Die Heilig-Blut-Basilika in Brügge ist das älteste Gebäude am architektonisch bedeutendsten Platz von Brügge, der in unmittelbarer Nähe des Marktes gelegenen Burg. Die Doppelkirche besteht aus der Basiliuskapelle als Unterkirche und einer Oberkirche. Der Sakralbau ist Aufbewahrungsort einer der bedeutendsten Reliquien Europas – einer Ampulle mit dem Blut Christi.[1] Seit 1923 hat sie den Rang einer Basilica minor.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 9. Jahrhundert stand hier noch eine Festung zum Schutz der Küste vor den Wikingern.[1] Die Doppelkirche besteht aus einer 1149 vollendeten romanischen Unterkirche – der Basiliuskapelle – und einer Oberkirche, die 1790 von französischen Truppen zerstört, im 19. Jahrhundert aber wiederaufgebaut wurde.[1]

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ampulle mit dem Blut Christi wird In einem silbernen Reliquienschrein (von 1661) aufbewahrt.[1] Der aus Brügge stammende Graf und Kreuzritter Dietrich von Elsass soll diese Reliquie für tapfere Taten während des Zweiten Kreuzzuges in Jerusalem erhalten haben.[1] Die Reliquie wird seit 1291 immer zu Christi Himmelfahrt während der Heilig-Blut-Prozession[3] durch die Stadt getragen.[1] Die Heilig-Blut-Prozession wurde 2009 in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Livia Snauwaert: Gids voor architectuur in Brugge, Tielt 2002, S. 58–60 (niederländisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f Kerstin Schweighöfer: Antwerpen Brügge Gent. Merian, München 2015, S. 99 (Reiseführer)
  2. gcatholic.org
  3. Procession of the Holy Blood in Bruges 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Heilig-Blut-Basilika – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 51° 12′ 29″ N, 3° 13′ 36″ O