Heiliges Feuer (Orthodoxie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Wunder des Heiligen Feuers (Gemälde, William Holman Hunt, 1892–1899).
Das Heilige Feuer in der Osternacht, Jerusalem 7. April 2018

Das Heilige Feuer ist nach Überzeugung orthodoxer Christen ein sich alljährlich am Karsamstag-Nachmittag in der Jerusalemer Grabeskirche ereignendes Wunder. Das Heilige Feuer soll keinen natürlichen Ursprung besitzen und in seinen ersten Minuten nicht sengen.

Das Heilige Feuer wird nach Griechenland gebracht (2013).

Das Feuer entsteht nur an den orthodoxen Ostern (nach anderen Angaben steigt es bisweilen auch zu anderen Zeiten herab) und nur in Gegenwart des Jerusalemer Patriarchen der östlich-orthodoxen Kirche (oder eines Stellvertreters). Nachdem der Jerusalemer Patriarch auf Streichhölzer, Feuerstein oder andere Zündmittel durchsucht wurde, betritt er die Heilig-Grab-Ädikula. Der Zeremonie wohnen die Hierarchien der verschiedenen christlichen Konfessionen und einige zehntausend Christen bei.

Nach dem Volksglauben steht in dem Jahr, in dem das Heilige Feuer nicht herabsteigt, das Ende der Welt bevor.

Seit 1993 wird das Heilige Feuer am Karsamstag mit dem Flugzeug nach Russland gebracht. Ebenso finden jährlich Sonderflüge nach Bulgarien, Griechenland und Rumänien und weitere nach Armenien und Georgien statt, wo das Heilige Feuer am Flughafen mit den Ehren eines Staatsoberhauptes empfangen und von dort aus weiter in die Metropolien bzw. vom armenischen Katholikos verteilt wird.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Johann Lorenz von Mosheim: De Lumine Sancti Sepulchri Commentatio, Helmstedt 1736
  • Anton Hungari (Hrsg.): Osterglöcklein. Erbauliche Unterhaltungen für den Osterfestkreis im katholischen Kirchenjahre. J. D. Sauerländer, Frankfurt am Main 1862, S. 434–437 (Das heilige Feuer der Griechen in der Kirche des heiligen Grabes zu Jerusalem).
  • Gustav Klameth: Das Karsamstagsfeuerwunder der heiligen Grabeskirche, Wien 1913
  • Otto Friedrich August Meinardus: The Ceremony of the Holy Fire in the Middle Ages and Today, in: Bulletin de la Société d'Archéologie Copte, Band 16, Kairo 1961–62 (S. 242–253)
  • Charis Skarlakidis: Heiliges Licht. Das Wunder vom Karsamstag am Grab Christi. Fünfundvierzig historische Zeugnisse (4.-16. Jh.), Athen 2012, ISBN 978-960-99255-8-7

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]