Heineberg (Landkreis Hameln-Pyrmont)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heineberg

IUCN-Kategorie IV – Habitat/Species Management Area

Heineberg mit der Heineburg, vom Wesertal gesehen

Heineberg mit der Heineburg, vom Wesertal gesehen

Lage Südöstlich von Hessisch Oldendorf, nordwestlich von Hameln
Fläche 21 ha
Kennung NSG HA 020
WDPA-ID 81858
Geographische Lage 52° 8′ N, 9° 19′ OKoordinaten: 52° 7′ 51″ N, 9° 18′ 52″ O
Heineberg (Landkreis Hameln-Pyrmont) (Niedersachsen)
Heineberg (Landkreis Hameln-Pyrmont)
Meereshöhe von 83 m bis 124 m
Einrichtungsdatum 01.12.1949
Verwaltung NLWKN

Das Naturschutzgebiet Heineberg ist ein 21 ha großes Naturschutzgebiet im niedersächsischen Landkreis Hameln-Pyrmont im Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln.

Das Naturschutzgebiet liegt südöstlich vom Ortskern von Fischbeck, einem Stadtteil von Hessisch Oldendorf. Beim Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) ist es unter der Nummer NSG HA 020 registriert. Mit Verordnung vom 8. November 1949 wurde das Naturschutzgebiet Heineberg zum Naturschutzgebiet erklärt. Zuständig ist der Landkreis Hameln-Pyrmont als untere Naturschutzbehörde.

Beim Heineberg handelt es sich um einen ehemaligen Prallhang der Weser; durch sie wurde der Bereich erdgeschichtlich geprägt. Kennzeichnend für das Gebiet ist ein alter Eichenhangwald, der auf alte Siedlungsstrukturen hinweist. Auf der Kuppe liegen die Reste der Heineburg, bei der es sich um einen kleinen Adelssitz oder eine Fliehburg aus der Zeit des 10. bis 12. Jahrhunderts gehandelt haben könnte.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]