Heineken Open 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Heineken Open 2010 waren ein Tennisturnier, welches vom 11. bis zum 17. Januar 2010 in Auckland stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2010 und wurde auf Hartplatz ausgetragen. In der gleichen Woche wurde in Sydney das Medibank International Sydney gespielt, das genau wie die Heineken Open zur Kategorie ATP World Tour 250 zählte.

Titelverteidiger im Einzel war Juan Martín del Potro, der aufgrund einer Verletzung nicht an diesen Turnier teilnahm. Sieger wurde John Isner, welcher sich im Finale gegen Arnaud Clément durchsetzte und somit seinen Premierensieg auf der ATP World Tour feiern konnte. Im Doppel waren Martin Damm und Robert Lindstedt die Titelverteidiger, sie traten jedoch in diesem Jahr mit jeweils anderen Partnern an und schieden bereits in der ersten Runde aus. Es siegten Marcus Daniell und Horia Tecău, welche ihren zweiten gemeinsam ATP-Titel feiern konnten.

Das Teilnehmerfeld des Einzelbewerbs bestand aus 28 Spielern, jenes des Doppelbewerbs aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde.

Einzel[Bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde
01. SpanienSpanien Tommy Robredo Viertelfinale
02. SpanienSpanien David Ferrer Achtelfinale
03. SpanienSpanien Juan Carlos Ferrero Achtelfinale
04. SpanienSpanien Nicolás Almagro Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. DeutschlandDeutschland Philipp Kohlschreiber Halbfinale
06. OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer Viertelfinale
07. ArgentinienArgentinien Juan Mónaco Achtelfinale
08. SpanienSpanien Albert Montañés Halbfinale

Zeichenerklärung[Bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = Walkover

Ergebnisse[Bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
 
    1  SpanienSpanien T. Robredo 7 7    
   DeutschlandDeutschland S. Greul 6 6          DeutschlandDeutschland S. Greul 61 62    
Q  ItalienItalien P. Lorenzi 3 3         1  SpanienSpanien T. Robredo 65 6 4  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 4 7 6          Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 7 3 6  
   SpanienSpanien G. García-López 6 63 2        Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 5 6 6
   ArgentinienArgentinien H. Zeballos 3 0       7  ArgentinienArgentinien J. Mónaco 7 4 3  
7  ArgentinienArgentinien J. Mónaco 6 6            Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 6 7    
      8  SpanienSpanien A. Montañés 2 65    
    3  SpanienSpanien J. C. Ferrero 1 r    
Q  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich D. Evans 6 2 4     Q  SchweizSchweiz M. Lammer 3      
Q  SchweizSchweiz M. Lammer 1 6 6       Q  SchweizSchweiz M. Lammer 3 3  
WC  NeuseelandNeuseeland D. King-Turner 2 5         8  SpanienSpanien A. Montañés 6 6    
WC  NeuseelandNeuseeland J. Statham 6 7       WC  NeuseelandNeuseeland J. Statham 66 2  
Q  AustralienAustralien J. Lemke 1 5       8  SpanienSpanien A. Montañés 7 6    
8  SpanienSpanien A. Montañés 6 7            Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 6 5 7
5  DeutschlandDeutschland P. Kohlschreiber 6 6         ALT  FrankreichFrankreich A. Clément 3 7 62
LL  SpanienSpanien I. Cervantes-Huegun 2 3       5  DeutschlandDeutschland P. Kohlschreiber 6 6    
   BrasilienBrasilien T. Bellucci 6 6          BrasilienBrasilien T. Bellucci 4 1    
   SchweizSchweiz M. Chiudinelli 3 3         5  DeutschlandDeutschland P. Kohlschreiber 6 6    
   FrankreichFrankreich M. Gicquel 6 6            FrankreichFrankreich M. Gicquel 3 1    
   BelgienBelgien O. Rochus 3 2          FrankreichFrankreich M. Gicquel 6 6  
    4  SpanienSpanien N. Almagro 0 3    
      5  DeutschlandDeutschland P. Kohlschreiber 3 62  
6  OsterreichÖsterreich J. Melzer 5 6 6       ALT  FrankreichFrankreich A. Clément 6 7  
   ItalienItalien F. Fognini 7 3 2     6  OsterreichÖsterreich J. Melzer 6 65 7  
ALT  DeutschlandDeutschland F. Mayer 3 6 3     WC  FrankreichFrankreich S. Grosjean 2 7 61  
WC  FrankreichFrankreich S. Grosjean 6 3 6       6  OsterreichÖsterreich J. Melzer 2 5  
   FrankreichFrankreich J. Chardy 5 4         ALT  FrankreichFrankreich A. Clément 6 7    
ALT  FrankreichFrankreich A. Clément 7 6       ALT  FrankreichFrankreich A. Clément 7 6  
    2  SpanienSpanien D. Ferrer 5 4    
 

Doppel[Bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde
01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
1. Runde
02. TschechienTschechien Lukáš Dlouhý
IndienIndien Leander Paes
Viertelfinale
03. SpanienSpanien Marcel Granollers
SpanienSpanien Tommy Robredo
Viertelfinale
04. OsterreichÖsterreich Julian Knowle
SchwedenSchweden Robert Lindstedt
1. Runde

Zeichenerklärung[Bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = Walkover

Ergebnisse[Bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
6 4 [6]  
   NiederlandeNiederlande R. Wassen
 ArgentinienArgentinien H. Zeballos
4 6 [10]        NiederlandeNiederlande R. Wassen
 ArgentinienArgentinien H. Zeballos
1 5    
   BrasilienBrasilien M. Melo
 BrasilienBrasilien B. Soares
6 6        BrasilienBrasilien M. Melo
 BrasilienBrasilien B. Soares
6 7    
   OsterreichÖsterreich J. Melzer
 DeutschlandDeutschland P. Petzschner
2 3            BrasilienBrasilien M. Melo
 BrasilienBrasilien B. Soares
7 6    
4  OsterreichÖsterreich J. Knowle
 SchwedenSchweden R. Lindstedt
3 4            BrasilienBrasilien T. Bellucci
 BrasilienBrasilien A. Sa
5 3    
   BrasilienBrasilien T. Bellucci
 BrasilienBrasilien A. Sá
6 6          BrasilienBrasilien T. Bellucci
 BrasilienBrasilien A. Sa
7 6  
   ArgentinienArgentinien L. Arnold Ker
 ArgentinienArgentinien J. Mónaco
6 6        ArgentinienArgentinien L. Arnold Ker
 ArgentinienArgentinien J. Mónaco
5 4    
   SpanienSpanien G. García-López
 SpanienSpanien A. Montañés
3 4            BrasilienBrasilien M. Melo
 BrasilienBrasilien B. Soares
5 4  
WC  NeuseelandNeuseeland J. Statham
 NeuseelandNeuseeland M. Statham
3 2         WC  NeuseelandNeuseeland M. Daniell
 RumänienRumänien H. Tecău
7 6  
WC  NeuseelandNeuseeland M. Daniell
 RumänienRumänien H. Tecău
6 6       WC  NeuseelandNeuseeland M. Daniell
 RumänienRumänien H. Tecău
2 6 [10]  
   TschechienTschechien M. Damm
 SlowakeiSlowakei F. Polášek
6 1 [3]   3  SpanienSpanien M. Granollers
 SpanienSpanien T. Robredo
6 1 [3]  
3  SpanienSpanien N. Almagro
 SpanienSpanien T. Robredo
2 6 [10]       WC  NeuseelandNeuseeland M. Daniell
 RumänienRumänien H. Tecău
3 7 [10]
   SpanienSpanien N. Almagro
 SpanienSpanien D. Ferrer
6 3 [5]          SchwedenSchweden J. Brunström
 Niederlandische AntillenNiederländische Antillen J.-J. Rojer
6 64 [8]  
   SchwedenSchweden J. Brunström
 Niederlandische AntillenNiederländische Antillen J.-J. Rojer
4 6 [10]        SchwedenSchweden J. Brunström
 Niederlandische AntillenNiederländische Antillen J.-J. Rojer
6 6  
   TschechienTschechien J. Levinský
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. Parrott
5 4     2  TschechienTschechien L. Dlouhý
 IndienIndien L. Paes
2 3    
2  TschechienTschechien L. Dlouhý
 IndienIndien L. Paes
7 6    

Weblinks und Quellen[Bearbeiten]