Heiner Stachelhaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Otto Heinrich „Heiner“ Stachelhaus (* 1930 in Radevormwald; † 7. Juli 2002 in Essen) war ein deutscher Kulturredakteur und Kunstkritiker.

Stachelhaus absolvierte nach Abschluss seiner Lehre als Schriftsetzer ein Volontariat zum Redakteur bei den Ruhr-Nachrichten. Von 1968 bis 1995 arbeitete er als Kulturredakteur und Kunstkritiker in der Redaktion der Neuen Ruhr-Zeitung / Neuen Rhein-Zeitung (NRZ). Er war von 1980 bis 1989 Vizepräsident der deutschen Sektion des Internationalen Vereinigung der Kunstkritiker.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Walter Vitt: Trauerrede auf den toten Kollegen. In: Walter Vitt: Vom Reden über Kunst. Steinmeier, Deinigen 2010, S. 251–254.
  • Heinz Holtmann, Günter Herzog, Brigitte Jacobs van Renswou: Heiner Stachelhaus. Nürnberg 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]