Heinkel He 270

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heinkel He 270
f2
Typ: Militärisches Mehrzweckflugzeug
Entwurfsland:

Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich

Hersteller:

Heinkel

Erstflug: 1938
Stückzahl: 1

Die Heinkel He 270 war ein deutsches militärisches Mehrzweckflugzeug der Ernst Heinkel Flugzeugwerke.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Flugzeug war eine Weiterentwicklung der He 70 F. Die Änderungen betrafen im Wesentlichen den neuen Motor, einen Daimler-Benz DB 601 mit 864,2 KW (1175 PS) mit einem verstellbaren Metalldreiblattpropeller mit 3,20 m Durchmesser und das unverkleidete, nicht einziehbare Spornrad. Die Besatzung bestand wie bei allen He-70-Militärversionen aus drei Mann. Nur ein Prototyp wurde 1938 gefertigt. Er trug das zivile Kennzeichen D-OEHF.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten
Besatzung 3
Länge 11,9 m
Spannweite 14,8 m
Höhe 3,10 m
Flügelfläche 36,50 m²
Rüstmasse 2670 kg
Zuladung 1480 kg
Startmasse 4150 kg
Höchstgeschwindigkeit 380 km/h in Bodennähe
460 km/h in 4000 m Höhe
Marschgeschwindigkeit 335 km/h in 2000 m Höhe
Landegeschwindigkeit 115 km/h
Steigzeit 2,2 min auf 1000 m Höhe
5,5 min auf 2000 m Höhe
15,0 min auf 4000 m Höhe
Dienstgipfelhöhe 9000 m
Reichweite 1000 km
Startrollstrecke 350 m
Antrieb ein flüssigkeitsgekühlter Zwölfzylinder-V-Motor
Daimler-Benz DB 601A
Leistung 1.175 PS (864 kW)
Kraftstoffvorrat 420 l
Bewaffnung 1 × MG 17 nach vorn
1 × MG 15 rückwärts gerichtet
200 kg Bomben

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]