Heinrichsdorf (Sandbostel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heinrichsdorf
Gemeinde Sandbostel
Koordinaten: 53° 23′ 42″ N, 9° 5′ 47″ O
Höhe: 10 m ü. NHN
Einwohner: 69
Eingemeindung: 1974
Eingemeindet nach: Sandbostel
Postleitzahl: 27446
Vorwahl: 04764
Heinrichsdorf (Niedersachsen)
Heinrichsdorf

Lage von Heinrichsdorf in Niedersachsen

Heinrichsdorf ist ein Ortsteil der Gemeinde Sandbostel im Landkreis Rotenburg (Wümme) in Niedersachsen.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortsteil Heinrichsdorf liegt im äußersten Süden der Gemeinde Sandbostel an der Grenze zu Gnarrenburg und dessen Ortsteil Augustendorf. Heinrichsdorf liegt etwa 5 km nördlich von Glinstedt, etwa 4 km östlich von Langenhausen, 2,5 km südlich des der Gemeinde Namen gebenden Ortsteils Sandbostel und 3,5 km westlich vom Ortsteil Ober Ochtenhausen. Von Südwesten nach Nordosten verläuft die Kreisstraße 148, auch bezeichnet als „Klenkenholzer Straße“.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heinrichsdorf entstand durch die Kultivierung des ehemaligen Moorgebietes „Klenkenholz“ in den 30er-Jahren, welche durch die damals in Sandbostel ansässige staatliche Moorverwaltung durchgeführt wurde.[1]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kriegsgefangenenlager Stalag XB[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Stammlager X B
Stammlager X B

Zwischen den Ortsgebieten von Heinrichsdorf und Sandbostel befand sich auf dem Gelände des heutigen Gewerbegebietes „Immerhain“ das KriegsgefangenenlagerStalag X-B“ auf dessen Gelände etwa 10.000 kriegsgefangene Soldaten aus Russland, Polen und Frankreich größtenteils in Massengräbern beerdigt wurden.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.selsingen.de/die-samtgemeinde/die-mitgliedsgemeinden/gemeinde-sandbostel/
  2. http://www.ostechronik.de/Sandbostel/sandbostel.html