Heinrichsthaler Forst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeindefreies Gebiet Heinrichsthaler Forst

Der Heinrichsthaler Forst ist ein 26,76 km² großes, komplett bewaldetes gemeindefreies Gebiet im Landkreis Aschaffenburg im bayerischen Spessart.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Heinrichsthaler Forst ist das flächenmäßig drittgrößte gemeindefreie Gebiet im Landkreis und gehört zu den 15 größten in Bayern. Er liegt südwestlich bzw. südöstlich von Heinrichsthal. Die namensgebende Gemeinde teilt ihn in zwei getrennte Bereiche. Die höchste Erhebung im Heinrichsthaler Forst ist der Spindelberg mit 520 m ü. NN. Der Frammersbacher Ortsteil Habichsthal wird fast vollständig vom gemeindefreien Gebiet umschlossen.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinde
Heinrichsthal
Wiesener Forst
(Gemeindefreies Gebiet)
Schöllkrippener Forst
(Gemeindefreies Gebiet)
Nachbargemeinden Markt
Frammersbach
Gemeinde
Heigenbrücken
Gemeinde
Neuhütten
Gemeinde
Wiesthal

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bächlesbrunnen und Mariengrotte

Naturschutz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Gebiet des Heinrichsthaler Forstes liegt teilweise das Naturschutzgebiet Spessartwiesen (NSG-00586.01).

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch den Heinrichsthaler Forst verlaufen am westlichen Rand die Kreisstraße AB 2 (Spessart-Höhenstraße) sowie im Lohrgrund die AB 23 und AB 7. Von Heinrichsthal nach Habichsthal führt die Kreisstraße AB 20 durch das gemeindefreie Gebiet. Durch den Heinrichsthaler Forst verläuft der Kahltal-Spessart-Radweg.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Heinrichsthaler Forst – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 50° 3′ 31,2″ N, 9° 19′ 47,5″ O