Heinz-Joachim Simon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Heinz-Joachim Simon (* 15. April 1943 in Posen; † 28. Februar 2020 in Stuttgart)[1] war ein deutscher Schriftsteller[2] und Fachbuchautor. Er lebte in der Nähe von Stuttgart.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 2003 war der Autor als Geschäftsführer einer Werbeagentur tätig und schrieb nur nebenbei.

Ab 2004 konzentrierte er sich jedoch ausschließlich auf sein literarisches Schaffen und schrieb historische und kriminalistische Romane.[3] Nach seinen viel beachteten Romanen über den berühmten Kriegsfotografen Robert Capa und einem sechsbändigen Romanzyklus über die deutsche Geschichte[4] seit dem 19. Jahrhundert legte Simon 2017 einen Roman über Che Guevara vor.

Der Autor verstarb am 28. Februar 2020 nach kurzer, schwerer Krankheit.[5][6]

Bibliographie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Deutschlandzyklus – Der Berlinzyklus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im „Berlin-Zyklus“ erschienen folgende Werke:[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Traueranzeigen von Heinz-Joachim Simon | stuttgart-gedenkt.de. Abgerufen am 26. März 2020 (deutsch).
  2. Heinz-Joachim Simon. In: ACABUS Verlag. Abgerufen am 31. Juli 2017.
  3. Barbara Bross-Winkler: Zeilenweise ist er alten Zeiten verfallen. (PDF) In: Stuttgarter Zeitung. 8. September 2012, abgerufen am 31. Juli 2017.
  4. Heinz-Joachim Simon. In: histo-couch.de. Abgerufen am 9. August 2017.
  5. Heinz-Joachim Simon | BuchMarkt. 23. März 2020, abgerufen am 26. März 2020 (deutsch).
  6. Traueranzeigen von Heinz-Joachim Simon | stuttgart-gedenkt.de. Abgerufen am 26. März 2020 (deutsch).
  7. Ingo Löchel: … Heinz-Joachim Simon über »Der Picassomörder«, die Kommissare Huntinger und Reinecke sowie über seinen Deutschland-Zyklus. In: zauberspiegel-online.de. Abgerufen am 31. Juli 2017.
  8. Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG: Heinz-Joachim Simon. In: Krimi-Couch.de. (krimi-couch.de [abgerufen am 31. Juli 2017]).