Heinz Stücke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heinz Stücke (1999)

Heinz Stücke (* 11. Januar 1940) ist ein deutscher Radfahrer, der nach eigenen Angaben seit August 1962 ausgehend von seiner Heimatgemeinde Hövelhof alle Teile der Welt (196 Länder[1]) mit einem Dreigang-Rad bereist hat. Eine Zeitlang hielt er den Weltrekord des Radfahrers mit der längsten geradelten Strecke.

Stücke ist gelernter Werkzeugmacher und finanzierte seine Reisen durch den Verkauf von Booklets mit Informationen über seine Reisen sowie durch Vorträge in den größeren Städten, die er besuchte.

Nach eigenen Angaben fuhr Heinz Stücke bis August 2005, also in 37 Jahren, mehr als 530.000 km mit demselben Fahrrad. Im Laufe der Jahre wurde es ihm fünfmal gestohlen, jedes Mal bekam er es nach kurzer Zeit zurück. Der letzte Diebstahl fand am 8. Mai 2006 in Portsmouth statt,[2] bereits am nächsten Tag wurde das Rad wiedergefunden.[3]

Bis 2014 hatte es Stücke auf 648.000 Kilometer gebracht. In diesem Jahr beendete er seine Reise und zog in sein Heimatdorf Hövelhof in eine kleine von der Gemeinde gestellte Wohnung, wo er 2020 seinen 80. Geburtstag feierte. Das dort geplante Museum zur Erinnerung an seine Fahrten konnte bislang nicht realisiert werden.[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Victor Gojdka: Lange unterwegs: Die 51 Jahre dauernde Weltreise mit dem Fahrrad. In: welt.de. 12. Mai 2014, abgerufen am 7. Oktober 2018.
  2. https://www.theguardian.com/uk/2006/may/09/ukcrime.germany
  3. http://news.bbc.co.uk/1/hi/england/hampshire/4755973.stm
  4. [1]