Helalia Johannes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Helalia Johannes Leichtathletik

Helalia Johannes.jpg
Helalia Johannes 2016,
bei den Olympischen Spielen in Rio

Voller Name Helalia Lukeiko Johannes
Nation NamibiaNamibia Namibia
Geburtstag 13. August 1980
Geburtsort WindhoekNamibia (Südwestafrika)
Karriere
Disziplin Marathon
Halbmarathon
30-km-Straßenlauf
5000-Meter-Lauf
Bestleistung 2:26:09 Stunden
1:10:59 Stunden
1:43:30 Stunden
15:44,53 Minuten
Nationalkader seit ?
Status aktiv
letzte Änderung: 12. August 2016

Helalia Lukeiko Johannes (* 13. August 1980 in Windhoek, Südwestafrika, heute Namibia) ist eine namibische Langstreckenläuferin, die sich auf Marathons und Halbmarathons spezialisiert hat.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johannes gewann 2011 beim Rössing-Marathon, organisiert von Rössing Uranium Limited, der jährlich nahe der Stadt Swakopmund in Namibia ausgetragen wird. Im gleichen Jahr gewann sie in Rekordzeit den Halbmarathon beim Two Oceans Marathon in Kapstadt (Südafrika).[1]

Zudem siegte sie zuvor dreimal auf der Halbmarathonstrecke des Two Oceans Marathons (2006, 2007, 2009).[2]

2007 stellte sie als Vierte des Dublin-Marathons mit 2:35:30 Stunden einen nationalen Rekord auf. Im Jahr darauf erzielte sie am 5. Juli in Port Elizabeth einen weiteren Landesrekord im Halbmarathon mit 1:10:59 Stunden, belegte beim Marathon der Olympischen Spiele in Peking Rang 40 und eroberte sich als Fünfte des Dublin-Marathons mit 2:32:30 h den Landesrekord von Beata Naigambo zurück.

Beim Marathon der Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009 in Berlin kam sie auf den 56. Platz. 2011 wurde sie Namibische Meisterin im Cross-Country-Rennen.

Johannes stand im Aufgebot der namibischen Mannschaft für die Olympischen Sommerspiele 2012 und belegte in London im olympischen Finale mit einer erzielten Zeit von 2:26,02 Stunden den 12. Rang auf der Marathon-Strecke.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 10-km-Straßenlauf: 33:07 Minuten, 21. Oktober 2006, Stellenbosch (namibischer Rekord)
  • Halbmarathon: 1:10:59 Stunden, 5. Juli 2008, Port Elizabeth (namibischer Rekord)
  • Marathon: 2:26:09 Stunden, 5. August 2012, London (namibischer Rekord)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Helalia Johannes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Johannes wins Two Oceans in record style, Namibia Sport, 25. April 2011 (Memento des Originals vom 27. November 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/namibiasport.com.na
  2. All Africa Games Showdown in Maputo. Informanté, 25. August 2011