Fred (Fußballspieler, 1979)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Helbert Frederico Carreiro da Silva)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fred

Fred im Trikot von Melbourne Heart (2013)

Spielerinformationen
Voller Name Helbert Frederico Carreiro da Silva
Geburtstag 18. August 1979
Geburtsort Belo HorizonteBrasilien
Größe 175 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
América FC
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1



2006–2007
2007–2009
2008
2010
2011
2011–2013
2014–
América FC
Guarani FC
Tupi FC
Melbourne Victory
D.C. United
Wellington Phoenix (Leihe)
Philadelphia Union
D.C. United
Melbourne Heart
Philadelphia Union



17 0(3)
72 (11)
3 0(1)
25 0(4)
14 0(0)
38 0(3)
10 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. Juli 2013

Helbert Frederico Carreiro da Silva (* 18. August 1979 in Belo Horizonte), genannt Fred, ist ein brasilianischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Fred spielte während seiner Jugendzeit bei América FC in seiner Heimatstadt Belo Horizonte und erhielt dort auch seinen ersten Profivertrag.[1] Zudem spielte er auch bei Guarani FC und Tupi FC.

Fred vor einem Spiel mit D.C. United (2008)

Im Sommer 2006 wechselte er nach Australien zu Melbourne Victory. Dort agierte der Brasilianer im offensiven Mittelfeld hinter den Stürmern Archie Thompson und Daniel Allsopp. Nicht zuletzt dank seiner Leistungen, wurde Melbourne mit den mit Abstand meisten erzielten Treffern Meister der regulären Saison und gewann anschließend auch die Meisterschaftsplayoffs. Den Saisonhöhepunkt bildete dabei das Grand Final gegen Adelaide United. Zum 6:0-Endspielerfolg trug Fred mit vier Torvorlagen für den fünfmaligen Torschützen Archie Thompson bei.

Im Anschluss wechselte er im Frühjahr 2008 in die US-amerikanische Profiliga Major League Soccer zu D.C. United, mit denen er 2007 ebenfalls den ersten Rang in der regulären Saison belegte. Dennoch scheiterte man in den Play-Offs bereits in der ersten Runde. 2008 gewann er mit United den nationalen Pokalwettbewerb Lamar Hunt U.S. Open Cup, im Finale erzielte er in der 50. Minute den 2:1-Siegtreffer gegen Charleston Battery. Nach der Saison 2008 kehrte er als Gastspieler der Wellington Phoenix kurzzeitig in die A-League zurück[2] und absolvierte drei Partien, bevor er seinen Aufenthalt wegen des plötzlichen Todes seines Vaters abbrach.[3] Ende 2008 führte der australische Ableger des Magazins FourFourTwo Fred in seiner Liste der besten A-League-Importe auf Rang 2 hinter Dwight Yorke.[4]

In der Saison 2010 spielte Fred für Philadelphia Union,[5] zur Saison 2011 wurde er von New England Revolution im Re-Entry-Draft ausgewählt, konnte sich mit dem Klub aber auf keinen Vertrag einigen und wurde schließlich an D.C. United abgegeben, wo auch sein jüngerer Bruder Junior Carreiro spielte.[6] Zur Saison 2011/12 kehrt er nach Australien zurück und wird als Marquee-Spieler für Melbourne Heart auflaufen,[7] kurz vor Saisonstart wurde er von Trainer John van ’t Schip als Nachfolger von Simon Colosimo zum Mannschaftskapitän ernannt.[8][9]

Erfolge[Bearbeiten]

auf Vereinsebene:

Individuell:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. washingtonpost.com: Small Name, Big Game (17. Juli 2007)
  2. au.fourfourtwo.com: Fred Flies In As Phoenix Guest (14. Nov. 2008)
  3. dompost.co.nz: Fred's gone for the season (18. Dez. 2008)
  4. FourFourTwo Australia, December 2008, ISSN 1832-987X, S. 51
  5. www.csnwashington.com: D.C United Sends Fred to Philadelphia, Reacquires Goalie Troy Perkins (13. Januar 2010)
  6. dcunited.com: D.C. United re-acquires Brazilian midfielder Fred (18. Feb. 2011)
  7. au.fourfourtwo.com: Fred Confirmed For Heart (21. Juni 2011)
  8. au.fourfourtwo.com: Fred Replaces Colosimo As Heart Skipper (27. Sep. 2011)
  9. au.fourfourtwo.com: Fred Surprised To Be Named Heart Skipper (29. Sep. 2011)